Recht Kompakt - Reform des Mängelgewährleistungsrechts (Aus- und Einbaukosten)

Die Große Koalition hat den Handlungsbedarf für gerechtere Gewährleistungsregeln erkannt. Im Koalitionsvertrag heißt es: "Im Gewährleistungsrecht wollen wir dafür sorgen, dass Handwerker und andere Unternehmer nicht pauschal auf den Folgekosten von Produktmängeln sitzen bleiben, die der Lieferant oder Hersteller zu verantworten hat."

 

Für Handwerker und den gesamten verarbeitenden Mittelstand gehört das Koalitionsprojekt zu den wichtigsten rechtspolitischen Vorhaben dieser Legislatur. Alltägliche Gewährleistungsfälle kommen Handwerker und andere KMU wegen der Rechtslage zu den sog. "Aus- und Einbaukosten" teuer zu stehen. Denn sie und nicht die Verantwortlichen tragen die Folgekosten für Materialfehler. Bitte lesen Sie hierzu unser ZDH-Kompakt.