Handwerksgeschichte

Trotz der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung des Handwerks gibt es Defizite bei der Erforschung seiner Geschichte. Dadurch kann sich das Bild, das vom Handwerk in der Gesellschaft existiert, nicht erneuern. Noch immer geistern die alten Verdikte von handwerklicher Innovationsfeindlichkeit und Rückständigkeit im Angesicht der Industrialisierung durch Seminare und Klassenzimmer. Besonders deutlich sind die Lücken in der Handwerksgeschichte der letzten 200 Jahre. Der ZDH strebt an, die wissenschaftliche Erforschung der Handwerksgeschichte zu fördern und dafür - soweit dies in seinen Mitteln steht - die Grundlagen zu verbessern. Dabei soll der Austausch mit der universitären und außeruniversitären geistes-, gesellschafts- und wirtschaftswissenschaftlichen Forschung intensiviert werden.

Pressemeldung: "Zukunft braucht Herkunft: Neuer Blick auf die Geschichte des Handwerks"

Tagung 2016 (Hagen): Werkstattgespräch: "Kontinuität und Wandel – Aspekte der Ausbildung in Handwerksberufen"

Mehr Informationen zur Tagung 2016 in Hagen
mehr

Tagung 2015 (Hagen): „Fokus Handwerk: Aktuelle Perspektiven einer interdisziplinären Handwerksforschung. Themen, Fragestellungen, Quellen und Methoden“

Mehr Informationen zur Tagung 2015 in Hagen
mehr

Tagung 2013 (Berlin): Kooperativer Workshop "Geschichte des Handwerks - Handwerk im Geschichtsbild"

Informationen zur Tagung 2013 in Berlin
mehr

Historische Berichte der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade ist historisch besonders aktiv. Regelmäßig erarbeitet der Leiter des historischen Archivs der Handwerkskammer Berichte zu ausgewählten Themen der Handwerksgeschichte.
mehr

Kooperativer Arbeitskreis Handwerksquellen

Grundlage für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Handwerksgeschichte ist die Rettung und kontinuierliche Sicherung von Quellenbeständen des Handwerks sowie ihre systematische Erschließung.
mehr