Handwerkbetriebe für die Restaurierung und Denkmalpflege

Wer qualifizierte handwerkliche Restaurierungsbetriebe sucht, kann sie über die Online-Datenbank Handwerkbetriebe für die Restaurierung und Denkmalpflege finden. Diese bundesweite Datenbank wird vom Fraunhofer Informationszentrum für Raum und Bau (Fraunhofer IRB) in Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und den Handwerkskammern geführt. www.irb.fraunhofer.de/zdh

Die neu gestaltete Datenbank berücksichtigt die Interessen der staatlichen Denkmalpflege, Museen und anderer Kultureinrichtungen an handwerklicher Restaurierung und wird über ein Netzwerk von Ansprechpartnern bei den Handwerkskammern und -verbänden betreut. Sie ermöglicht die Suche nach Region, Gewerk, Spezialgebieten und Leistungsportfolios und bildet die Fortbildungsaktivität der Betriebe ab. Der Erfahrungsaustausch der am Netz beteiligten Partner findet jährlich auf der "Plattform Handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege" statt, die auch dazu dient, das Thema weiterzuentwickeln und im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

Wer kann in die Datenbank aufgenommen werden?
Restauratoren im Handwerk, zertifizierte Fachbetriebe für Denkmalpflege, Absolventen des Baudenkmalpflegekurses in Thiene, Preisträger des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege und anderweitig qualifizierte Handwerksbetriebe. Die Qualifikationen und Referenzen werden in Zusammenarbeit mit den Denkmalbehörden und anderen Partnern des Handwerks beim Kulturerbeerhalt überprüft.

Was kostet der Eintrag in die Datenbank?
Für den Datenbankeintrag, Unterhalt, Organisation, Betreuung, Anpassung und Bewerbung wird eine Gebühr von derzeit 50 Euro pro Jahr erhoben.