19.10.2016

Deutsche Verbraucher zufrieden mit den Märkten

Die diesjährige Ausgabe des EU-Barometers zu Verbrauchermärkten belegt, dass die deutschen Verbraucher mit dem Funktionieren der Märkte für Waren und Dienstleistungen zufriedener sind als die meisten anderen Europäer. EU-weit ist das Vertrauen in die Märkte gestiegen und hat sich gegenüber der letzten Ausgabe des EU-Barometers von 2014 verbessert.

Die Umfrage bewertet insgesamt 42 Märkte anhand von Schlüsselindikatoren, wie das Vertrauen der Verbraucher in die Einhaltung von Vorschriften seitens der Anbieter, die Vergleichbarkeit der Angebote, die verfügbare Auswahl sowie Anbieterwechsel und Preise. Daraus ergibt sich ein Marktperformance-Index, der für Deutschland in diesem Jahr  bei 84,2 und EU-weit bei 79,8 liegt.

Deutsche Verbraucher sind sehr zufrieden mit den Märkten für Unterhaltungsartikel, elektronische und IKT-Produkte. Am reibungslosesten funktioniert der Warenmarkt für Printmedien und große Haushaltsgeräte. Bei Gebraucht- und Neuwagen, Grundnahrungsmitteln, Dienstleistungen, privater Altersvorsorge, Wertpapieren, Hypotheken und Immobiliendienstleistungen ist die Zufriedenheit am niedrigsten. Allgemein funktionieren die Märkte für Waren besser als für Dienstleistungen.

Quelle: EU-Kommission, 5. September 2016