24.06.2016

Vielversprechende Exportmärkte in Asien, Afrika und Südamerika

Nach Ansicht des Kreditversicherers Atradius gehören Indien, Vietnam, Bangladesh, die Philippinen, Tansania, Kenia, Peru und Kolumbien zu den aufsteigenden Ländern in der Weltwirtschaft. Während die traditionellen Emerging Markets unter niedrigen Rohstoffpreisen und der Zinswende in den USA leiden, weisen diese Länder starke Wachstumsraten auf und bieten deutschen Exporteuren gute Geschäftschancen.

Indien verzeichnete in den vergangenen vier Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 6,6 %; für 2016 werden 7,5 % erwartet. In Vietnam liegt die Steigerung bei 6 % im Jahr. Hier besteht ebenso wie auf den Philippinen großer Nachholbedarf in den Bereichen Infrastruktur und Gesundheitswesen. In Bangladesh gewinnt der Konsumgüterbereich aufgrund steigender Kaufkraft der Bevölkerung zunehmend an Bedeutung, wobei die neue Mittelschicht hochwertige Produkte ausländischer Hersteller bevorzugt.

In Tansania und Kenia werden die jährlichen Wachstumsraten von rd. 6 % in diesem Jahr voraussichtlich noch weiter steigen. Hier können insbesondere Unternehmen aus der Bauwirtschaft von den hohen Investitionen in die Infrastruktur profitieren. Auch Kolumbien und Peru gehören zu den attraktiven Märkten: Die stabile politische Lage in Peru schafft solide Rahmenbedingungen für Wachstum und Investitionen. In Kolumbien gehört die Einzelhandelsbranche zu den attraktivsten in Südamerika und begünstigt das weitere Wachstum.

Quelle: Nachrichten für den Außenhandel Nr. 31 vom 15. Februar 2016