20.04.2017

Kommission veröffentlicht EU-Justizbarometer 2017

Am 10. April hat die Kommission den EU-Justizbarometer 2017 veröffentlicht, der Effizienz, Qualität und Unabhängigkeit der Justizsysteme in den Mitgliedstaaten vergleicht.

Danach hat die Dauer zivil- und handelsrechtlicher Streitigkeiten in Europa tendenziell abgenommen. Deutschland liegt mit durchschnittlich 190 Tagen in erster Instanz im europäischen Mittelfeld.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Kürzere Zivil- und Handelsgerichtsverfahren, beschränkter Zugang zu Prozesskostenhilfe (Deutschland gewährt sehr großzügig ganz oder teilweise Prozesskostenhilfe) und eine aus Sicht von Unternehmen unabhängigere Justiz.

Weitere Informationen und den vollständigen Bericht finden Sie hier:

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-17-890_de.htm