22.09.2016

Rat ernennt Sir Julian King zum neuen britischen EU-Kommissar

Der Rat hat Sir Julian King am 19. September offiziell zum neuen britischen EU-Kommissar und damit zum Nachfolger des ehemaligen Finanzkommissars Lord Jonathan Hill ernannt.

Hill war nach dem Brexit-Votum vom Juni zurückgetreten. Die Bereiche Finanzstabilität, Finanzdienstleistungen und Union der Kapitalmärkte verantwortet seither der lettische Vize-Kommissionspräsident Valdis Dombrovskis.

King, bislang britischer Botschafter in Frankreich, ist ab sofort zuständiger EU-Kommissar für die Sicherheitsunion. Darunter fällt die Zusammenarbeit der EU-Staaten bei der Bekämpfung von Terrorismus, organisierter Kriminalität und Cyberkriminalität. King ergänzt damit die Arbeit von Innen-Kommissar Dimitris Avramopoulos. Sein Mandat läuft bis zum 31. Oktober 2019, dem Ende der Amtszeit der Juncker-Kommission.

Hier finden Sie das Mandatsschreiben mit Kings Zuständigkeiten:

http://ec.europa.eu/priorities/sites/beta-political/files/king_en.pdf