17.11.2016

Friseure besuchen Brüssel

Der Vorstand des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks im Europaparlament.

Der Vorstand des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks hat am 15. und 16. November Brüssel besucht. Auf dem Programm standen neben einem Besuch beim ZDH auch interessante Diskussionen mit wichtigen Europaabgeordneten.

Gesine Meißner (FDP) berichtete über ihre Arbeit im Umweltausschuss des 750-köpfigen Europaparlaments und diskutierte mit den Teilnehmern über die für das Friseurhandwerk wichtigen aktuellen Themen, wie z.B. Haftungsfragen für Allergierisiken bei Haarfärbemitteln. Die CDU-Abgeordnete Dr. Renate Sommer ging auf allgemeinere europapolitische Themen ein und gab ihren Gästen einen Einblick in ihr Leben zwischen Brüssel und ihrem Wahlkreis im Ruhrgebiet. Abgerundet wurde der Besuch mit einer Führung durch das Parlament.

Karin Rögge, Geschäftsführung der ZDH-Vertretung bei der EU und Leiterin der Abteilung Europapolitik, informierte die Gruppe über die Arbeit des ZDH und die Durchsetzung handwerkspolitischer Interessen in einer EU der 28 Mitgliedstaaten - mit nicht immer gleichen Zielen und Interessen.