Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk e. V.

Ziele

Zweck der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk ist die Förderung von jungen Handwerkerinnen und Handwerkern in der Entfaltung ihrer Begabung. 
 
Die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk trägt dazu bei, dass begabte Gesellen und Gesellinnen ihre Leistungen im Rahmen von Berufswettbewerben unter Beweis stellen und sich durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu Führungskräften im Handwerk entwickeln können.

Kontakt

Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk e. V.
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin
Tel.: (030) 206 19 - 0
Fax: (030) 206 19 -460
Email: info(at)zdh.de

Geschäftsführer:
Dr. Hendrik Voß
Tel. (030) 206 19 307
Email: voss(at)zdh.de

 


Über die Geschäftsstelle in Berlin können Sie Mitgliedsanträge und Anträge für eine Förderung durch die Stiftung beziehen.
Spendenkonto Konto bei der Volksbank Berlin:
830 183 4005
BLZ 100 900 00
IBAN:   DE42100900008301834005
BIC: BEVODEBB

Aufgaben und Tätigkeit

Hauptaufgabe der Stiftung ist die Förderung der Teilnehmer beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks sowie bei internationalen Berufswettbewerben.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW - Profis leisten was) ist ein Leistungswettbewerb, an dem junge Gesellen und Gesellinnen aus allen Handwerksberufen teilnehmen können. Ziel ist es, die Leistungen von Absolventen einer dualen Berufsausbildung im Handwerk in der Öffentlichkeit darzustellen, für das Handwerk und seine Ausbildungsleistungen zu werben und die Teilnehmer in ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken und zu motivieren. Der Wettbewerb findet auf Innungs-, Kammer-, Landes- und Bundesebene statt. Die jeweils besten Teilnehmer/-innen eines Bundeslandes sind zum Wettbewerb auf Bundesebene zugelassen. Die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk fördert die Durchführung des bundesweiten Wettbewerbs.

Die Stiftung für Begabtenförderung unterstützt auch die Durchführung internationaler Berufswettbewerbe. Sie fördert insbesondere die deutschen Wettbewerbsteilnehmer aus handwerklichen Berufen.

Die Stiftung vergibt darüber hinaus in Ausnahmefällen Stipendien für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von jungen Handwerkern und Handwerkerinnen, soweit diese nicht durch sonstige öffentliche Programme gefördert werden können. Die individuelle Förderung von Begabten wird in erster Linie von der Stiftung Begabtenförderung Berufliche Bildung übernommen. Das Handwerk unterstützt diese bundesweiten Begabtenförderprogramme durch den Deutschen Handwerkskammertag als Mitgesellschafter der SBB.

Mitglieder

Die Mitgliedschaft im Verein steht jeder natürlichen und juristischen Person offen, die Interesse an der Begabtenförderung im Handwerk hat.

Mitglieder des Vereins sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks, der Deutsche Handwerkskammertag, Handwerkskammern und Fachverbände des Handwerks sowie verschiedene sonstige Handwerksorganisationen.