Glossar "Was ist was in der Europäischen Berufsbildungspolitik?"

Mit dem 2002 gestarteten "Kopenhagen-Prozess" hat die europäische Zusammenarbeit in der Berufsbildung erheblich an Dynamik gewonnen. Die Zahl der bildungspolitisch relevanten Initiativen, Instrumente und Förderprogramme hat in den letzten zehn Jahren entsprechend stark zugenommen.

 

Um die Handwerksorganisationen über die aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen, Initiativen und Instrumente der Europäischen Kommission zu informieren, aktualisiert der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) regelmäßig das Glossar "Was ist was in der Europäischen Bildungspolitik", dessen inhaltlicher Schwerpunkt auf der beruflichen Bildung liegt.