Strategie "Europa 2020"

Mit der im Juni 2010 verabschiedeten Strategie "Europa 2020" verfolgt die Europäische Union bis 2020 das Ziel eines intelligenten, nachhaltigen und integrativen Wachstums in Europa. Den Schlüssel hierzu sollen wirksamere Investitionen in Bildung und Forschung, eine konsequente Ausrichtung auf eine kohlenstoffarme Wirtschaft sowie eine wettbewerbsfähige Industrie bilden. Abgelöst wurde damit die "Lissabon Strategie", in deren Rahmen die wirtschaftspolitischen Zielsetzungen der EU für den Zeitraum von 2000 bis 2010 definiert wurden.

Im Rahmen von "Europa 2020" wurden insgesamt acht Indikatoren vereinbart, durch die die Fortschritte bei der Zielerreichung gemessen werden sollen. Zwei Indikatoren sind für den Bildungsbereich relevant:

  1. Der Anteil der 18 – 24-Jährigen ohne Abschluss der Sekundarstufe II soll innerhalb der EU auf unter 10 % gesenkt werden.
  1. Der Anteil der 30 – 34-Jahrigen mit einem tertiären oder vergleichbaren Abschluss soll europaweit auf mindestens 40 % erhöht werden.

Zur Erreichung der Zielvorgaben von "Europa 2020" wurden sieben Leitinitiativen vereinbart, darunter wiederum zwei mit Bildungsbezug:

  • Jugend in Bewegung (Youth on the Move) umfasst verschiedene Initiativen, durch die die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen verbessert werden soll. Eine zentrale Empfehlung ist die Förderung der betrieblichen Ausbildung, so dass bis zum Jahr 2020 europaweit 5 Millionen Jugendliche eine entsprechende berufspraktische Ausbildung absolvieren können.
  • Die Agenda für neue Kompetenzen und Beschäftigungsmöglichkeiten (New Skills for New Jobs) soll dazu beitragen, bis 2020 eine Beschäftigungsquote von 75% der EU-Bevölkerung im erwerbstätigen Alter (zwischen 20 und 64 Jahren) zu erreichen.

Weitere Informationen zu "Europa 2020"-Strategie:
http://ec.europa.eu/europe2020/europe-2020-in-a-nutshell/index_de.htm

Weitere Informationen zu "Jugend in Bewegung":
http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=950&langId=de

Weitere Informationen zur "Agenda für neue Kompetenzen und Beschäftigungsmöglichkeiten":
http://ec.europa.eu/social/main.jsp?langId=de&catId=958