Berufsbildung in Europa

Mit dem 2002 gestarteten "Kopenhagen-Prozess" hat die europäische Zusammenarbeit in der Berufsbildung erheblich an Dynamik gewonnen. Im Fokus der der europäischen Berufsbildungspolitik steht vor allem die Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit und die Förderung der Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

 

 

Strategie "Europa 2020"

Mit der im Juni 2010 verabschiedeten Strategie "Europa 2020" verfolgt die Europäische Union bis 2020 das Ziel eines intelligenten, nachhaltigen und integrativen Wachstums in Europa.
mehr

Strategischer Rahmen Berufsbildung

Am 12. Mai 2009 hat der Rat der EU-Bildungsminister einen neuen strategischen Rahmen für die Zusammenarbeit in der europäischen Bildungspolitik für den Zeitraum 2010-2020 verabschiedet.
mehr

Europäische Ausbildungsallianz

Die Europäische Ausbildungsallianz (European Alliance for Apprenticeships) bildet einen Schwerpunkt in den Bemühungen der Europäischen Kommission zur Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit.
mehr

Europäischer Qualifikationsrahmen (EQR)

Der Europäische Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (EQR) ist ein Referenzrahmen, der die verschiedenen Bildungs- und Qualifikationssysteme in Europa miteinander verknüpfen soll.
mehr

Europäischer Bezugsrahmen für die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung (EQAVET)

Der Europäischen Bezugsrahmens für die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung (EQAVET) beschreibt ein systematisches Qualitätskonzept bestehend aus einem Qualitätssicherungszyklus samt Qualitätskriterien und …
mehr