Abteilung Berufliche Bildung

Die Abteilung Berufliche Bildung begleitet bildungspolitische Initiativen, wie die Gestaltung und Modernisierung von Aus-und Fortbildungsberufen im Handwerk, Gesetzesvorhaben der Bundesregierung sowie Programme und Projekte der Bundesministerien. Sie wirkt an bildungspolitischen Meinungsbildungsprozessen in den nationalen Institutionen der Beruflichen Bildung (z. B. Kuratorium der deutschen Wirtschaft für Berufsbildung, Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung, Allianz für Aus- und Weiterbildung, Arbeitskreis Deutscher Qualifikationsrahmen) sowie auf europäischer Ebene (z. B. UEAPME-Berufsbildungsausschuss) mit. Sie bietet einen bundesweiten Rahmen für die Gestaltung bildungspolitischer Initiativen und Projekte innerhalb der Handwerksorganisation.

Aktuelles und Veranstaltungen

Konferenz zur Höheren Berufsbildung - PLW - Heribert-Späth-Preis - EuroSkills - WordSkills
mehr

BerufsAbitur

Ausbildung

Das Handwerk gewinnt seinen Fachkräftenachwuchs vorwiegend aus der eigenen Ausbildung in rund 130 Ausbildungsberufen. Attraktive Angebote gibt es für Jugendliche mit Haupt- und Realschulabschluss ebenso wie für Abiturienten, Jugendliche …
mehr

Weiterbildung

Hier finden Sie Informationen zur Meisterqualifikation, zu Fortbildungen, Förderprogrammen ...
mehr

Schule / Hochschule

Allgemeinbildende Schulen - Anrechnung beruflicher Kompetenzen im Studium -Hochschulzugang für Handwerksmeister und -gesellen
mehr

Berufsbildung International

Anerkennung ausländischer Qualifikationen- SCIVET- Europäische Berufsbildungspolitik - Transnationale Mobilität
mehr

Fachkräftesicherung

Das Handwerk verfolgt bei der Sicherung künftigen Fachkräftebedarfs eine bildungspolitische Strategie, die sich eng am Berufslaufbahnkonzept des Handwerks orientiert.
mehr

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner in der Abteilung Berufliche Bildung
mehr