11.07.2016

Rechtshandbuch Führungskräfte

Das vorliegende Handbuch schließt eine Lücke in der rechtswissenschaftlichen Literatur. Es enthält eine Gesamtdarstellung der rechtlichen Fragestellungen, die sich im Zusammenhang mit dem Abschluss, dem Inhalt und der Beendigung von Verträgen mit Führungskräften ergeben.

Das Recht der Arbeitnehmerführungskräfte wird in der Regel dem Arbeitsrecht zugeordnet und die Organvertreter dem Bereich des Gesellschafts- oder Dienstvertragsrechts. Das vorliegende Handbuch durchbricht diese Trennung mit einer umfassenden und breit angelegten Gesamtdarstellung, die es bisher noch nicht gibt.

Eingegangen wird insbesondere auf rechtliche Grundlagen; Rechte und Pflichten von Führungskräften sowie auf die Beendigung der Rechtsstellung von Führungskräften.

Enthalten sind:

  • Musterklauseln z.B. im Bereich der Vertragsgestaltung oder zur Beschlussfassung in Aufsichtsrat/ Gesellschafterversammlung; 
  • Änderungen bei Pflichten/Haf­tung von Geschäftsführern und Vorständen im Zuge neuer gesetzlicher Regelungen (insb. durch KonTraG und UMAG) und Rechtsprechung; 
  • neue Grundsätze zur Bemessung der angemessenen Vergütung von Vorständen und Geschäftsführern (durch VorstAG);
  • steuerrechtliche Problemfelder; 
  • Entwicklung der Rechtsprechung zur Inhaltskontrolle von vorformulierten Arbeits- und Organdienstverträgen; 
  • Wandlungen im Arbeitnehmerbegriff durch den EuGH; 
  • neueste Entwicklungen in der Rechtsprechung zum leitenden Angestellten; 
  • Bonus- und Zielvereinbarungen mit Führungskräften.

Das Werk wendet sich an alle, die in Unternehmen oder Unternehmensgruppen verantwortlich sind für den Abschluss, die inhaltliche Ausgestaltung oder die Beendigung von Verträgen mit Führungskräften, darüber hinaus an Rechtsanwälte sowie an die Arbeits-, Zivil- und Schiedsgerichtsbarkeit. 

Rechtshandbuch Führungskräfte

Dr. Markus Friedrich Kelber/Dr. Rolf Zeißig/Jan Birkefeld, LL.M.,

Verlag C.H.BECK, 2016, XLVI, 737 Seiten, in Leinen,

ISBN: 978-3-406-67732-8, 99,00 €