14.12.2016

Flüchtlinge im Handwerk integrieren und beschäftigen

Im neu erschienen Ratgeber von Holzmann Medien „Flüchtlinge im Handwerk integrieren und beschäftigen“ gibt die Autorin Anouschka Wasner wichtige Informationen, Tipps, Hilfen und Anregungen, wie ein Geflüchteter im Betrieb beschäftigt werden kann, welche Chancen, aber auch welche Risiken sich hieraus ergeben. 

Der Ratgeber enthält:

  • zahlreiche Checklisten
  • Hinweise auf aktuelle Förderprogramme sowie Anlauf- und Kontaktstellen,
  • wichtige Informationen und Anregungen zur Gestaltung möglicher Beschäftigungsverhältnisse,
  • wertvolle Tipps und Hilfen für die Wahl der geeigneten Bewerber.

Die Neuerscheinung gibt aber auch einen Überblick über die Aktivitäten der Handwerksorganisation in ganz Deutschland für die Integration von Flüchtlingen in Betriebe. 

Anouschka Wasner, Fachjournalistin und ausgebildete Mediatorin, beschäftigt sich seit Anfang der 2000er mit den Schwerpunkten Personal, Teamentwicklung und betriebliche Organisation. Ihrem Studium der Übersetzungswissenschaften an der Universität Heidelberg und dem anschließenden Fachjournalismus-Studiengang an der Freien Journalistenschule ging eine handwerkliche Station voraus: Sie absolvierte von 1988 bis 1990 im Anschluss an ihr Abitur zunächst eine Ausbildung zur Kfz-Mechanikerin. Die Autorin ist selbst in der Flüchtlingshilfe engagiert. Vor vier Jahren übernahm sie eine private Vormundschaft für ein unbegleitetes äthiopisches Mädchen, das heute Teil ihrer Familie ist. Außerdem engagiert sie sich in verschiedenen Organisationen der Flüchtlingshilfe und hat u. a. die Wiesbadener Initiative „Rückenwind — Fahrräder für Flüchtlinge“ mitgegründet.    

Flüchtlinge im Handwerk integrieren und beschäftigen

Autorin: Anouschka Wasner

Holzmann Medien Buchverlag

2016, 1. Auflage, 140 Seiten, 17 cm x 24 cm, broschiert

ISBN 978-3-7783-1168-4, 19,90 €