27.09.2017

Die aktuellen aushangpflichtigen Gesetze 2017/2018 - Mitarbeiterrechte – Mitarbeiteransprüche - Die wichtigsten Vorschriften im Überblick

Das Gesetz schreibt vor: In Deutschland muss jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter die sogenannten aushangpflichtigen Gesetze im Betrieb stets nachlesen können.  

Arbeitgeber, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeitsschutzgesetze an geeigneter Stelle, zum Beispiel am 'schwarzen Brett' oder beim Personalbüro, zugänglich machen, erfüllen nicht nur die vom Gesetzgeber vorgegebene Fürsorgepflicht; sie vermeiden auch Geldbußen und etwaige Schadensersatzansprüche des Arbeitnehmers.  

Reform des Mutterschutzrechts

Die aktuelle Ausgabe 2017/2018 enthält die Änderungen im Mutterschutzgesetz und in der Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz, die am 30. Mai 2017 in Kraft traten, sowie das novellierte Mutterschutzgesetz, das ab 1. Januar 2018 gilt.  

Alle wichtigen Vorschriften im Überblick

  • Arbeitssicherheit

  • Arbeitsschutz, Jugendarbeitsschutz

  • Arbeitsstätte und Arbeitsplatz, Ausstattung

  • Arbeitszeit, Teilzeit, Befristung

  • Benachteiligungsverbot

  • Elternzeit, Elterngeld

  • Entgeltfortzahlung

  • Gleichbehandlung

  • Kündigungsschutz

  • Mindestlohn

  • Mutterschutz 2017 und 2018

  • Urlaub

  • Unfallverhütungsvorschrift - Grundsätze der Prävention (DGUV Vorschrift 1) 

    Die aktuellen aushangpflichtigen Gesetze 2017/2018

    WALHALLA Fachverlag

    1. Auflage, August 2017

    Format 12,5 x 18,7, 240 Seiten, mit Kordel zum Aufhängen

    ISBN 978-3-8029-1412-6

    Kartoniert, 9,95 €