Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
28.10.2021

Deutsche Unternehmen brauchen alternative Wachstumsstrategien

Eine Studie zur Zukunft der Globalisierung und den Wachstumsperspektiven deutscher Unternehmen zeigt drei Zukunftsszenarien.

Für die direkt exportierenden deutschen Unternehmen sowie auch für ihre indirekt exportierenden Zulieferer – häufig kleine und mittlere Betriebe – ist das Auslandsgeschäft seit Jahrzehnten von hoher Bedeutung. Rund 28 % der Erwerbstätigen und 31 % der Bruttowertschöpfung hängen in Deutschland vom Export ab. Zu diesem Ergebnis gelangt eine von KfW Research in Auftrag gegebene Studie zur Zukunft der Globalisierung und den Wachstumsperspektiven deutscher Unternehmen.

Die Corona-Pandemie hat den Welthandel stark getroffen und globale Wertschöpfungsketten massiv gestört. Die von Prognos durchgeführte Studie geht daher der Frage nach, wie es mit der Globalisierung weitergeht und was dies für die Zukunft des deutschen Wachstumsmodells bedeutet. Sie stellt drei mögliche Zukunftsszenarien bis 2030 vor: ein erneuter Globalisierungsschub, eine sich weiter fortsetzende verlangsamte Globalisierung und eine Deglobalisierung der Weltwirtschaft. Dabei wird unterstellt, dass demografischer Wandel, Digitalisierung und Klimawandel ebenfalls die langfristige wirtschaftliche Entwicklung beeinflussen.

Die Prognos-Studie identifiziert drei wesentliche Anpassungsmöglichkeiten für Unternehmen:

  • Eine stärkere Fokussierung auf die Binnennachfrage in Deutschland: Wachstumschancen ergeben sich hier vor allem aus den Megatrends demografischer Wandel, Digitalisierung sowie Klima- und Umweltschutz.
  • Die Entwicklung neuer, innovativer Exportprodukte oder -dienstleistungen: Trotz insgesamt verlangsamter Globalisierung für ausgewählte Marktsemente wird dafür eine dynamisch wachsende Nachfrage im Ausland erwartet.
  • Die Erschließung neuer, viel versprechender Exportmärkte: Neben den bisherigen Absatzmärkten in Europa, Nordamerika und Ostasien bieten einige Schwellen- und Entwicklungsländer Chancen.

Die vollständige Studie „Globalisierung in der Krise – Die deutschen Unternehmen brauchen neue Wachstumsstrategien“ ist abrufbar auf der Internetseite der KfW.

Quelle: www.kfw.de