10.06.2020

Neue Ausbildungsmotive für Betriebe

Plakat mit der Aufschrift "Trotz Social Distance: Wir sollten uns näher kennenlernen."

Viele Handwerksbetriebe wollen auch in der Corona-Krise an ihrem hohen Ausbildungsengagement festhalten. Auszubildende zu gewinnen ist dabei jedoch herausfordernder denn je. Bundesweit fallen Berufsorientierungsmessen, -informationstage und Veranstaltungen aus, die für Betriebe wichtige Kontaktpunkte zu Jugendlichen sind. Mit neuen Motiv-Angeboten unterstützt die Imagekampagne des deutschen Handwerks Betriebe jetzt dabei, ihre Ausbildungsbereitschaft und -angebote zu kommunizieren.

Unterschiedliche spezielle Ausbildungsmotive können im Werbemittelportal mit Logo, Firmenangaben und Beschreibungstext individualisiert werden. Im Anschluss können die Motive kostenfrei als Druckvorlage zur Verwendung als Plakat im Schaufenster, am Fahrzeug oder einem Flyer, als Social-Media-Posting und als Header für die eigene Facebook-Seite heruntergeladen werden.

Offene Lehrstellen im Lehrstellenradar


Neben den neuen Motiven besteht für Betriebe weiterhin die Möglichkeit, offene Lehrstellen im Lehrstellenradar der Handwerkskammern zu veröffentlichen. Die Eintragungen können über die zuständigen Ansprechpartner der Handwerkskammern vorgenommen oder aktualisiert werden. Durchschnittliche 135.000 Suchanfragen nach Praktikums- oder Ausbildungsstellen werden pro Monat im Lehrstellenradar vorgenommen. Durch die Kampagne wird das Lehrstellenradar in den kommenden Wochen zusätzlich verstärkt promotet, um Schulabgänger für eine Ausbildung im Handwerk zu gewinnen.

Personalisierbare Werbemittel


Die Ausbildungsmotive sind Teil der bundesweiten Imagekampagne, die im Werbemittelportal auch über die Themen Ausbildung und Corona hinaus ein vielfältiges Angebot an personalisierbaren Werbemitteln bereitstellt. Weitere Informationen finden Sie auch auf handwerk.de.

Werbemittel für Betriebe