Zentralverband des
Deutschen Handwerks
03.09.2021

Handwerkszeichen in Gold für Norbert Stein

Norbert Stein ist Träger des Handwerkszeichen in Gold. Die hohe Auszeichnung wurde dem ehemaligen Geschäftsführer des Bundesinnungsverbandes Orthopädietechnik durch ZDH-Geschäftsführer Holger Schwannecke in Berlin verliehen.
    ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke und Norbert Stein

    Norbert Stein hat sein gesamtes berufliches Leben dem Handwerk gewidmet – mit Erfolg: Direkt nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen startete der Dortmunder 1984 seine Karriere als Justiziar im Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik. Schnell wurde ihm dort klar, dass die politische Arbeit des Verbands professionalisiert werden musste. Über sein Amt als Justiziar hinaus übernahm Stein immer weitere Aufgaben, bis er schließlich 1997 Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands Orthopädie-Technik wurde. In dieser Funktion wirkte er bis ins Jahr 2020. Über die mehr als 36 Jahre Verbandsarbeit sagt er selbst: „Eigentlich befinden wir uns bis heute fortwährend in einer sogenannten Gesundheitsreform.“ Dass er die hervorragend seitens des Verbands begleitet hat, hob ZDH-Geschäftsführer Holger Schwannecke bei der Verleihung des Handwerkszeichen in Gold im Berliner Restaurant „Maximilian´s“ hervor und unterstrich, wie sehr er Norbert Stein als „echten Teamplayer“ mit „offener Diskussionskultur“ schätze. Im Namen des gesamten Zentralverbands des Deutschen Handwerks dankte er dem, inzwischen ehemaligen, Geschäftsführer des BIV-OT für die exzellente und inhaltlich enge Zusammenarbeit.