Zentralverband des
Deutschen Handwerks
19.05.2021

Sozialstaat zukunftsfest machen: ZDH-Unternehmerforum 2021

Reformen sind dringend notwendig, soll die soziale Sicherung auch in Zukunft noch bezahlbar und generationengerecht sein.

    Über dauerhaft stabile Beiträge zu den Sozialversicherungen für Handwerksbetriebe wie für deren Beschäftigte sprachen hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft am 6. Mai 2021 im Haus des Deutschen Handwerks beim ZDH-Unternehmerforum.

    Auf der als Videokonferenz durchgeführten Veranstaltung mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil, dem Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Stefan Körzell sowie dem Präsidenten des Bundessozialgerichts Prof. Dr. Rainer Schlegel ging es um die notwendigen Schritte, mit denen der Sozialstaat zukunftsfest, generationengerecht und bezahlbar gestaltet werden kann. „Dauerhafte Beitragsstabilität sichert die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe, ermöglicht ihren Beschäftigten ein auskömmliches Einkommen mit mehr Netto vom Brutto, reduziert Schwarzarbeit, schafft Impulse für mehr Beschäftigung und trägt zur Generationengerechtigkeit bei“, betonte ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer in seiner Eröffnungsrede (YouTube).

    Impressionen vom ZDH-Unternehmerforum 2021

    Schlagworte