10.02.2021

Politisches Spitzengespräch mit Thomas Bareiß

ZDH-Präsident Wollseifer und ZDH-Generalsekretär Schwannecke im Gespräch mit Thomas Bareiß
Foto: ZDH/Boris Trenkel

Virtuell zugeschaltet sprachen die Mitglieder des ZDH-Präsidiums mit Bareiß über die aktuelle Corona-Lage, die Auswirkungen des Lockdowns auf das Handwerk und über die für viele Handwerksbetriebe dringend nötigen finanziellen Hilfen während des Lockdowns und drängten erneut auf eine deutlich schnellere Auszahlung. In dem Gespräch wies ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer auf die Notwendigkeit hin, die Praxiserfahrungen der Betriebe, ihre Erfordernisse und ihre Expertise eng in eine epidemiologisch angepasste und durchdachte Öffnungsstrategie der Bundesregierung mit einzubinden. Thomas Bareiß signalisierte Unterstützung und machte deutlich, dass ihm die Not und der Zeitdruck vieler Handwerksbetriebe bewusst und auch ihm wichtig ist, dass Hilfen schneller ankommen.

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Foto: AMH
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.
Foto: SMEunited