15.07.2020

Das Handwerk im Gespräch mit Bündnis 90/Die Grünen

Robert Habeck vor einem Banner der Handwerkskampagne mit der Aufschrift "Leidenschaft ist das beste Werkzeug". ZDH-Präsident Wollseifer und ZDH-Generalsekretär Schwannecke stehen an der Seite.
Foto: ZDH/Lorenz

Wie kann aus dieser Krise eine Chance werden? Zu diesen und anderen Fragen war Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen, am Mittwoch, 15. Juli 2020, zu Gast im Haus des Deutschen Handwerks. Er nahm an der Sitzung des ZDH-Präsidiums teil. Das Handwerk möchte den Neustart aktiv und vor allem nachhaltig mitgestalten. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer stellte klar: Ohne das Handwerk wird es keine Energiewende geben. Auch die Gleichstellung von Auszubildenden mit Studierenden, beispielsweise bei der Krankenversicherung, und die Problematik bei den Sozialabgaben gab ZDH-Präsident Wollseifer den Grünen mit auf den Weg. An Herrn Dr. Habeck erging die herzliche Einladung, im Rahmen seiner Sommertour auch Handwerksbetriebe und Bildungsstätten zu besuchen und das Handwerk aus eigener Hand kennenzulernen.

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Logo und Schriftzug des Informations- und Beratungsnetzwerk im Handwerk BISNET.
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.