12.10.2017

BMBF startet neue Förderausschreibung des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert aus Bundesmitteln und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union die 4. Förderrunde des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“. JOBSTARTER plus unterstützt die Ziele der Allianz für Aus- und Weiterbildung und ist Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung zur Stärkung der Bildungschancen und Erhöhung der Durchlässigkeit im Bildungssystem sowie Teil der BMBF-Initiative „Abschluss und Anschluss – Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“.

Der Themenschwerpunkt der neuen Förderbekanntmachung lautet „Ausbildung in Klein- und Kleinstunternehmen stärken“. Es sollen Projekte gefördert werden, die mit den Dienstleistungen des Externen Ausbildungsmanagements (EXAM) Klein- und Kleinstunternehmen (bis 49 Beschäftigte gemäß EU-Definition) beim Einstieg in die duale Berufsausbildung bzw. beim Erhalt ihrer Ausbildungsaktivitäten direkt unterstützen.

Diese Förderrunde besteht aus zwei zeitlichen Startterminen, d.h. die Antragsteller können aus zwei möglichen Startterminen auswählen: 1. Juli 2018 bzw. 1. Januar 2019. Dem entsprechend gelten für diese Förderrunde auch zwei verschiedene Termine für die Einreichung von Förderanträgen: Für die 1. Welle ist die Einreichungsfrist der 22. Januar 2018, für die 2. Welle der 25. Juni 2018. Die Laufzeit der Projekte beträgt jeweils drei Jahre.

Infos, Kontakte und Ansprechpartner des Programms finden Sie hier