04.02.2019

St. Georgs-Orden für Elke Büdenbender - Laudatio von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer

Stellen Sie sich diesen Ball vor: Ohne Kleider, ohne Köstlichkeiten, ohne Blumengestecke, ohne Tische und Stühle. Warum? Nun, all das kommt aus der Hand von Menschen, die das können – viele davon sind Handwerker. Und wenn ich mich hier umsehe, kann ich nur sagen. Gott sei Dank gibt es sie und ihre Fähigkeiten!

Berufliche Bildung ist ganz elementar für dieses Land. Wir alle profitieren davon, wenn junge Menschen eine Ausbildung machen. Und jetzt gibt es auch wieder eine prominente Stimme, die ihnen genau dazu Mut macht: Herzlichen Dank, verehrte Frau Elke Büdenbender!

Sie fahren quer durch Deutschland und sagen den jungen Gerüstbauern und Optikerinnen: Das was ihr macht, ist eine gute Sache. Ihr habt die richtige Entscheidung getroffen. Und überall wo Sie hinkommen – und ich war bei vielen dieser Veranstaltungen dabei – werden Sie mit offenen Armen empfangen. Die Menschen schätzen Ihre Bodenständigkeit. Ihr ansteckendes Lachen. Ihre Wertschätzung jedem einzelnen gegenüber.

Wer auf Sie trifft, der erzählt noch lange davon.

Jeder merkt sofort: Da kommt nicht nur die Ehefrau des Bundespräsidenten. Da kommt Elke Büdenbender: Eine Frau, die weiß, was sie kann und was sie will. Eine Frau, die mit sechzehn eine Ausbildung zur Industriekauffrau machte, dann Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und ein Jurastudium. Dort trafen Sie Ihre Studentenliebe, mit der Sie heute noch zusammen sind – Frank-Walter Steinmeier.

Beide Väter waren Tischler. Beide kennen den Wert von Ausbildung und die Verantwortung, die damit verbunden ist. Und auch deshalb sind Sie so authentisch, so glaubwürdig, wenn Sie sich die Aus- und Weiterbildung junger Menschen zur Herzenssache machen. Die Menschen hören Ihnen zu, gerade bei uns im Handwerk.

Und nicht nur als Botschafterin für die berufliche Bildung fliegen Ihnen die Herzen zu – auch als Schirmherrin von Unicef Deutschland, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung oder dem Müttergenesungswerk.

Und das sind nur einige Beispiele des sozialen Engagements, für das Sie heute ausgezeichnet werden!

In Menschen investieren: Das verbindet uns. Mit Ihrem Engagement stärken Sie jungen Menschen den Rücken, geben Ihnen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

Liebe Frau Büdenbender, ich mag da ein wenig parteiisch sein – aber ich kann mir niemanden vorstellen, der diesen Orden mehr verdient als Sie.

Herzlichen Glückwunsch!