Flyer informiert über Beschäftigung von Arbeitnehmern aus den EU-Beitrittsstaaten

Ab Mai 2011 gilt die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit  in Deutschland auch für Bürger der acht EU-Beitrittsstaaten aus Mittel- und Osteuropa von 2004. Ein aktueller Flyer des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) informiert über die dann geltenden Regelungen zur Beschäftigung von Arbeitnehmern aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.