09.07.2020

Handwerk attraktiv – ZDH-Beirat Unternehmensführung im Handwerk

Der Fachkräftemangel ist das drängendste Thema für das Handwerk – aktuell und künftig noch verstärkt. Schon heute hat fast jedes zweite Handwerksunternehmen Probleme, offene Stellen zu besetzen. Laut Schätzungen des ZDH fehlen dem Handwerk derzeit 250.000 Fachkräfte. Der Mangel trifft nahezu alle Berufe und Regionen. Der daraus resultierende Druck auf Deutschlands Wirtschaftsmacht. Von nebenan. wird sich weiter verschärfen. Dem gegenüber steht, dass das Handwerk als Arbeitgeber viel zu bieten hat – gerade für die junge Generation, die wieder vermehrt auf Erfüllung im Beruf und auf sinnvolle Tätigkeiten achtet. Zahlreiche Handwerksunternehmer setzen bereits gezielt – erfolgreich und mit ganz individuellen Konzepten – auf Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung, um ihren Fachkräftebedarf zu decken. Sie stehen beispielhaft für „Handwerk attraktiv” in ihrer Region und teils darüber hinaus. Diese Unternehmen bieten den Schlüssel zur aktuellen Leitfrage des ZDH-Beirats Unternehmensführung im Handwerk: „Was macht einen attraktiven Arbeitgeber im Handwerk aus?”

Ziel dieser Broschüre ist es, die Organisation für das Thema und seine vielfältigen Facetten zu sensibilisieren und zugleich Impulse für die Praxis zu liefern – primär für die Handwerksorganisation und über die Berater auch für die Mitgliedsbetriebe.

Broschüre zum Herunterladen

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Thema Fachkräftesicherung: Zwei junge Menschen im Blaumann lassen sich von einem Erwachsenen eine Maschine erklären.
Foto: AdobeStock/auremar