KFE in neuer Auflage erschienen

Die neue Kalkulationshilfe für die elektro- und informationstechnischen Handwerke (KFE) bietet E-Handwerksunternehmern, Architekten, Planern und Gutachtern wertvolle Unterstützung im beruflichen Alltag.

Die erweiterte, vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) herausgegebene Neuauflage liefert die Grundlage für Ausschreibungen, Kalkulationen, Angebote sowie zur Plausibilitätsprüfung. Klassische Leistungspositionen wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Beispielhaft seien hier die Installation von Brüstungskanälen und die Einrichtung von Blitz- und Überspannungsschutz genannt. Auch neue Themen werden aufgegriffen, etwa der Bau von Telefonanlagen oder die Entwicklung hin zu Voice-over-IP.

Verbessert wurde auch die Nutzbarkeit der Daten. Bereits seit zwei Jahren erscheint parallel zur Printausgabe eine digitale Version der KFE für die schnelle Angebotserstellung auf dem Computer. Der Datenimport funktioniert derzeit über die Schnittstellen ZVEH-/ELDA- oder Datanorm. Im Laufe des Jahres wird es möglich werden, die KFE-Daten über eine spezielle Online-Schnittstelle von kooperierenden Softwarehäusern zu importieren. So kann die Angebotserstellung mit den KFE-Daten schneller in der gewohnten Arbeitsumgebung erfolgen und von dort weiterverarbeitet werden.

Nähere Infos finden Sie unter www.kfe-service.de. Bestellungen sind möglich über www.wfe-shop.de.