03.12.2019

SMEunited wählt Alban Maggiar zum neuen Präsidenten

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke gratulieren dem neuen SMEunited-Präsidenten Alban Maggiar (Mitte) zu seiner Wahl. Foto: ZDH

Brüssel, 3. Dezember 2019 - Am Dienstag ist der Franzose Alban Maggiar zum neuen Präsidenten des europäischen Handwerks- und KMU-Verbands SMEunited gewählt worden. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer wurde als Vizepräsident und Vorsitzender des Bildungsausschusses betätigt.

Zur Wahl von Alban Maggiar erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks:

"Wir begrüßen die Wahl von Alban Maggiar zum neuen Präsidenten unseres europäischen Dachverbandes SMEunited. Mit ihm übernimmt ein Vollblutunternehmer die Verbandsführung, der auf eine langjährige Erfahrung bei unserem französischen Partnerverband CPME zurückblicken kann.

Zeitgleich mit dem Amtsantritt der neuen EU-Kommission von Ursula von der Leyen stellt sich auch SMEunited neu auf. Das bietet dem neuen SMEunited-Präsidenten die Gelegenheit, den von der Kommission angekündigten Aufbruch gerade auch für die Anliegen kleiner und mittlerer Unternehmen gleich zu Beginn der Amtszeit der neuen EU-Kommissionspräsidentin vorzubringen. Diese hat angekündigt, KMU-Politik zu einem Schwerpunkt ihrer Amtszeit machen zu wollen. Mit Alban Maggiar und SMEunited stehen ihr Partner mit dem nötigen Know-how zur Verfügung.

Die Prioritäten des neuen SMEunited-Präsidenten sind dabei klar abgesteckt: Im Interesse gerade auch kleiner Handwerksbetriebe wird er auf die konsequente Anwendung des KMU-Tests dringen, sich für die Fachkräftesicherung und gut qualifizierte Mitarbeiter in den Unternehmen einsetzen und erreichen wollen, dass die EU den Aufbau einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft unterstützt."