12.06.2020

Konjunkturpaket jetzt schnell und bürokratiearm umsetzen

Portraitfoto von Hans Peter Wollseifer vor einer Strukturleinwand im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin
Foto: ZDH/Boris Trenkel

Anlässlich der Verbändegespräche – an denen auch der ZDH teilgenommen hat – von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu notwendigen Maßnahmen für einen erfolgreichen Neustart nach der Corona-Krise äußert sich Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) wie folgt:

„Das Konjunkturpaket ist insgesamt ein guter Mix von Instrumenten zur Krisenbewältigung, Konjunkturstärkung und Zukunftssicherung. Wichtig ist jetzt, die Maßnahmen schnell und bürokratiearm umzusetzen, sodass sie wirksam zur Erholung und zur Transformation unserer Wirtschaft beitragen können. Damit Erholung wie Transformation gelingen, werden wir weiter gut ausgebildete Fachkräfte brauchen. Das wissen unsere Betriebe, weshalb bei ihnen Ausbildung ungeachtet der erschwerten Umstände weiter ganz oben auf der Agenda steht. Die Ausbildungsprämie ist eine wichtige Wertschätzung genau dieser Betriebe und ein Motivationssignal, das sich auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt auszahlen wird.“

Die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) finden Sie hier.

Coronavirus

Nahaufnahme von Viren grafisch dargestellt.
Foto: AdobeStock/Feydzhet Shabanov