26.02.2018

„Duale Ausbildung – Jetzt starten“

Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung begrüßen die „Woche der Ausbildung 2018“ der Bundesagentur für Arbeit

Unter dem Motto „Ausbildung klarmachen“ startet heute die diesjährige „Woche der Ausbildung“ der Bundesagentur für Arbeit (BA). Regionaldirektionen, Arbeitsagenturen und Jobcenter informieren zwischen dem 26. Februar und dem 2. März vor Ort über die duale Ausbildung und die beruflichen Perspektiven, die sich daran anschließen können.

Wer sich für eine duale Ausbildung entscheidet, lernt von Anfang an die betriebliche Praxis kennen und baut so für seine Zukunft vor. Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten machen die duale Ausbildung auch attraktiv für karriereorientierte, junge Menschen. Die Unternehmen profitieren von der dualen Ausbildung gleichermaßen: Arbeitgeber sichern sich durch die Ausbildung im eigenen Betrieb ihre Fachkräfte von morgen.

Dass Betriebe und junge Menschen auf dem Ausbildungsmarkt noch besser zusammen finden, ist ein zentrales Ziel der Allianz für Aus- und Weiterbildung, in der Bund, Wirtschaft, Gewerkschaften, Länder und BA in der beruflichen Bildung eng zusammenarbeiten. Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung sind überzeugt, dass von beiden Seiten Offenheit gefragt ist: Wenn Jugendliche sich bei der Berufswahl offen zeigen für verschiedene Ausbildungsberufe und die Betriebe mit unvoreingenommenem Blick die Potenziale der Bewerberinnen und Bewerber sehen, dann ist das ein Gewinn für beide Seiten.

Die „Allianz“-Partner setzen sich auch für diejenigen ein, denen der Einstieg in eine Ausbildung schwerer fällt. Mit von der Allianz nachdrücklich unterstützen „Assistierten Ausbildung“ können sowohl Betriebe als auch junge Menschen vor und während der Ausbildung ganz individuell unterstützt werden können. Die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung werben bei den Unternehmen und den Auszubildenden dafür, dieses Angebot bei Bedarf stärker zu nutzen.

Weiterführende Informationen zur Woche der Ausbildung finden Sie unter http://dasbringtmichweiter.de   sowie zur Allianz für Aus- und Weiterbildung und der „Assistierten Ausbildung“ unter www.aus-und-weiterbildungsallianz.de.