17.08.2016

"Made in Germany" im "Land des Handwerks"

Unter das Motto "Made in Germany. Das Original. Echt bei uns im Handwerk." wird sich die Internationale Handwerksmesse 2017 in München (IHM) 2017 vom 8. bis 14. März stellen. "Wir wollen dort präsentieren, wie das Handwerk durch Qualität und Werthaltigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit in Produkten und Dienstleistungen, durch Exzellenz und Zuverlässigkeit eine zentrale Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft einnimmt und Orientierung gibt", so Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Zusammen mit der Messegesellschaft GHM ruft er vorbildliche Handwerksbetriebe auf, die IHM 2017 und dort den Ausstellungsbereich "Land des Handwerks" als Plattform zu nutzen, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

„Für das Handwerk und seine Betriebe ist das ´Land des Handwerks` eine einzigartige und lebendige Bühne“, betont der ZDH-Präsident. Schon in den vergangenen Jahren beeindruckten die Unternehmen dort mit ihrer Qualität: Zwölf Aussteller beim „Land des Handwerks“ erhielten etwa einen der mit 5.000 Euro dotierten Bundes- beziehungsweise Bayerischen Staatspreise für ihre besonderen Leistungen.

Ab sofort können sich Unternehmen aus ganz Deutschland für einen Platz auf dem „Land des Handwerks“ auf der Internationalen Handwerksmesse (8. bis 14. März 2017) melden. Als Messeorganisation des Handwerks fördert die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH eine Beteiligung auf dem „Land des Handwerks“. Ansprechpartnerin ist Cornelia Lutz, Projektleiterin der Internationalen Handwerksmesse, T +49 89 189 149 110. Anmeldeschluss für das „Land des Handwerks“ ist der 31. Oktober 2016.