Herbstgutachten: Handwerkswirtschaft zuversichtlich für 2013

Zum Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute erklärt der Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke:  

"Die deutsche Wirtschaft wird auch im kommenden Jahr wachsen. Das ist angesichts der weiteren Eintrübung des globalen Marktumfeldes und nach wie vor ungelöster Finanzmarktprobleme erfreulich. Die Handwerksbetriebe sind ebenfalls für das kommende Jahr zuversichtlich. Nach dem Boomjahr 2011 entwickeln sich auch 2012 die Umsätze gut, ob sie letztlich auf dem erreichten hohen Niveau weiter zulegen können, wird erst die Bilanz des 4. Quartals zeigen.  

Für die Handwerkswirtschaft bleibt ausschlaggebend, ob sich der Binnenmarkt weiter so gut entwickelt. Die Rahmenbedingungen gerade für kleine und mittlere Unternehmen müssen dazu dauerhaft gestärkt werden. Der Beschleunigung der Energiewende mit einer Regelung steuerliche Anreize zur energetischen Gebäudesanierung oder der mittelstandsgerechten Fortentwicklung des Steuersystems, insbesondere dem Abbau der "kalten Progression" kommen hier eine besondere Bedeutung zu."