11.03.2016

Jetzt bewerben: Ideenwettbewerb "Familienfreundlichkeit im Handwerk"

Auf los geht’s los! Der Zentralverband des Deutschen Handwerks, das handwerk magazin und das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ rufen gemeinsam zu einem Ideenwettbewerb auf. Unter dem Motto „Familienfreundlichkeit im Handwerk“ werden Unternehmen gesucht, die mit betrieblichen Aktivitäten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf punkten können. Einsendeschluss ist der 30.06.2016. Die Sieger werden im Herbst 2016 in Berlin ausgezeichnet. Darüber hinaus werden die besten Unternehmen in der Handwerkspresse und im Internet präsentiert.

Handwerksunternehmen setzen auf Familienfreundlichkeit

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks: „Für Handwerksbetriebe ist Familienfreundlichkeit eine Herzensangelegenheit. Viele Betriebe sind traditionelle Familienbetriebe, die von der Geschäftsführung bis zum Gesellen und Auszubildenden die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorleben.“ Olaf Deininger, Chefredakteur des handwerk magazin, ergänzt: „Durch den Ideenwettbewerb können die Handwerker zeigen, dass sie nicht nur bei ihren Aufträgen, sondern auch mit Blick auf innovative Personalarbeit zupacken können. So vielfältig wie das Handwerk selbst ist, so vielfältig sind seine Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“

Das Handwerk packt’s an: Vereinbarkeitsthemen sind Zukunftsthemen

Im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ sind Handwerksunternehmen daher sehr willkommen. Kirsten Frohnert, Projektleiterin des Unternehmensnetzwerks  „Erfolgsfaktor Familie“, meint hierzu: „Gerade in kleineren Handwerksbetrieben kommt es auf das Spezialwissen jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Mitarbeiterin an. Deshalb setzen viele Handwerksbetriebe auf innovative Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Diese oft maßgeschneiderten Lösungen wollen wir mit dem Ideenwettbewerb sichtbar machen!“

Teilnahmebedingungen

Am Ideenwettbewerb können Handwerksunternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten teilnehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind über folgende Website abrufbar: www.familienfreundlichkeit-im-handwerk.de

Mit dem Wettbewerb wollen der Zentralverband des Deutschen Handwerks, das handwerk magazin sowie das Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie zeigen: Das Handwerk steht bundesweit für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Gute Beispiele sollen auf diesem Wege der Öffentlichkeit zuteil werden und möglichst viele Nachahmer finden.

Bei Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an:
Frank Zopp, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Tel.: (030) 20619- 376, zopp(at)zdh.de

Pressemeldung zum Herunterladen