24.10.2019

Klaus Hoffmann neuer Präsident der HWK Mannheim

Foto: HWK Mannheim RNO

In der 15. Konstituierenden Sitzung der Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald – dem "Parlament des Handwerks" der Region – haben die Delegierten Klaus Hofmann zum neuen Präsidenten gewählt.

Nach seiner Wahl dankte Hofmann den anwesenden Delegierten für das Vertrauen. Der 52-jährige Schreinermeister übernahm 1994 den Familienbetrieb. Für die kommende Amtsperiode möchte Hoffmann seinen Schwerpunkt auf die drei Säulen Personal, Digitalisierung und Strategie legen. Klaus Hofmann hat bereits zahlreiche Erfahrungen im handwerklichen Ehrenamt sammeln können. Bevor ihn die Schreiner-Innung des Neckar-Odenwald-Kreises zum Obermeister im Jahr 2011 wählte, war er 10 Jahre lang stellvertretender Obermeister. Seit 2013 ist Hofmann zudem stellvertretender Kreishandwerksmeister. Als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Schreiner-Handwerk ist Hofmann zusätzlich in verantwortungsvoller Tätigkeit für das Handwerk unterwegs. Die Arbeit für die Kammer ist ihm zudem nicht unbekannt: seit 2014 ist er Mitglied im Vorstand, dem die Leitung der Kammer entsprechend der Satzung obliegt, und fungiert seit 2015 als Vizepräsident im Präsidium der Kammer.

Wenn dem neuen Präsidenten neben seinen vielfältigen Aufgaben als Unternehmer und Präsident Zeit bleibt, dann pflegt Klaus Hofmann die Begegnung mit Menschen. Seine Leidenschaft gehört – neben seiner Familie – der Musik.