Archiv Interviews / Statements

"Durch gezielte Steuerung kann der Zuzug unqualifizierter Kräfte wirksam verhindert werden"

[20.12.2018]

Im Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über das von der Bundesregierung beschlossene Fachkräfteeinwanderungsgesetz, über Integration im Handwerk und Abschiebungen.
mehr

"Die Wartenzeiten werden sich leider erst einmal nicht verkürzen"

[03.12.2018]

Im Interview mit der "Welt am Sonntag" spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über die gute Konjunktur im Handwerk, längere Wartezeiten für Kunden und Dieselfahrverbote.
mehr

"Politik der Tatenlosigkeit"

[16.11.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer im Interview mit der Deutschen Handwerkszeitung über die Bundesregierung, den Dieselstreit und Mindestausbildungsvergütungen.
mehr

"Langsame Internetverbindungen sind die größte Hürde"

[13.11.2018]

Welche Chancen bietet die Digitalisierung? ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke über die Vorteile der Digitalisierung für Unternehmen, die Handwerksorganisation und die Bildung.
mehr

Warum uns heute viele Meister fehlen - Statement von ZDH-Präsident Wollseifer

[01.11.2018]

„Die Abschaffung der Meisterpflicht für 53 der 94 Handwerksberufe hat spürbare Folgen hinterlassen: qualitativ wie auch quantitativ weniger Fachkräfte, weniger Ausbildung und nicht selten Klagen über Qualitätseinbußen bei den …
mehr

Drei Fragen an ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zur IHM 2019

[01.11.2018]

Die Internationale Handwerksmesse in München stellt mit einem Jahres-Motto immer wieder neue Themen in den Vordergrund.  Worum geht es 2019? Das Handwerk hat in den vergangenen Jahren eine spannende Entwicklung erlebt und sich in vielerlei …
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer zu Ausbildungszahlen und Ausbildungsmarkt

[31.10.2018]

„Erfreulich ist, dass die Zahl der neu in unsere Lehrlingsrollen eingetragenen Ausbildungsverträge bis Ende September um 1,2 Prozent über dem Vorjahreswert liegt. Das lässt darauf hoffen, das vierte Jahr in Folge im Handwerk ein …
mehr

"Bürger wird beim Diesel für dumm gehalten"

[23.10.2018]

Im Interview mit der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft sagt ZDH-Präsident Wollseifer, was das Handwerk in Sachen Diesel von Politik und Autoindustrie erwartet.
mehr

Handwerk vs. Industrie: Drei Fragen an ZDH-Generalsekretär Schwannecke

[17.10.2018]

Was unterscheidet das Handwerk von der Industrie als Arbeitgeber? Und womit punktet das Handwerk? Antworten hat ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke.
mehr

ZDH-Generalsekretär Schwannecke zum künftigen Nationalen Bildungsrat

[08.10.2018]

„Die gesellschaftliche Akzeptanz, der bildungspolitische Erfolg und die arbeitsmarktpolitische Wirksamkeit der beruflichen Bildung basieren maßgeblich darauf, dass Bund, Länder, Sozialpartner und Kammern eng zusammenarbeiten. Diese Form der …
mehr

"Der Meisterbrief ist eine Jobversicherung"

[28.09.2018]

Mit der NOZ sprach ZDH-Präsident Wollseifer u.a. über die Beschäftigungsquote im Handwerk sowie moderne Technologien und Chancen, die der Meisterbrief bietet.
mehr

Kein Grund für eine Regierungskrise

[27.09.2018]

Immer neue politische Turbulenzen: Besorgt Sie das, Herr Wollseifer? Natürlich bin ich besorgt, wenn die Bundesregierung auch gut ein halbes Jahr nach Regierungsantritt überhaupt nicht in Tritt kommt, sondern vor allem damit beschäftigt zu …
mehr

DHKT-Herbstkonferenz - Pressestatement von ZDH-Generalsekretär Schwannecke

[19.09.2018]

Ausbildung und Fachkräftesituation, Höhere Berufsbildung, Handwerkskonjunktur, Diesel-Fahrverbote und Nachrüstung: In einem Pressestatement bei der Herbstkonferenz des Deutschen Handwerkskammertags (DHKT) in Boppard spricht …
mehr

"Derjenige, der Fehler macht, muss dafür geradestehen"

[14.09.2018]

Fahrverbote, Ausbildung, der ländliche Raum und die aktuelle politische Debatte um Rechtstendenzen in Deutschland beschäftigen auch das Handwerk. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer im Interview mit der Hessischen Niedersächsischen …
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer zum Thema Rechtsextremismus und Chemnitz

[07.09.2018]

„Die Ausschreitungen und rechtsextremen Tabubrüche in Chemnitz sind völlig inakzeptabel. Sie können nicht hingenommen werden. Dagegen müssen wir alle unsere Stimme erheben – zuvorderst natürlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, aber …
mehr

"Wir sind leider auf dem besten Weg zu einer Europaverdrossenheit"

[06.09.2018]

Im Gespräch mit dem Deutschen Handwerksblatt und dem Norddeutschen Handwerk zeigt sich der ZDH-Präsident enttäuscht und besorgt über die Entwicklungen in Berlin und Brüssel.
mehr

"Voll integrierte Flüchtlinge nicht abschieben"

[04.09.2018]

Im Interview mit der Passauer Neuen Presse spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über die Qualität der Ausbildung, Sozialabgaben und Tabubrüche in Chemnitz.
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer zur Familienpolitik und die Positionen des Handwerks

[27.08.2018]

Handwerk und Familie gehören seit jeher zusammen: Über drei Viertel aller Betriebe sind Familienbetriebe, in denen oft mehrere Generationen gemeinsam arbeiten. Solch familiengeführten Betriebe wissen aus eigener Erfahrung um die Sorgen und …
mehr

"Ein genereller Spurwechsel für abgelehnte Asylbewerber kann nicht das Ziel sein"

[23.08.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer begrüßt in seinem Statement einen Ausbau des „Spurwechsels“ für bereits in Deutschland lebende und sozialversicherungspflichtig arbeitende Flüchtlinge. Er betont aber auch, dass diese Möglichkeiten an …
mehr

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zu Brückensanierungen

[17.08.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer fordert schnellere Planungsverfahren für die Instandsetzung sanierungsbedürftiger Brücken.
mehr

Beitrag zur Arbeitslosenversicherung senken - ohne Wenn und Aber

[17.08.2018]

Im Interview mit der Rheinischen Post spricht ZDH-Präsident Wollseifer u.a. über den Fachkräftemangel, die Belastung durch Sozialabgaben und die Wiedereinführung des Meisters.
mehr

Wollseifer befürwortet Bleiberecht für integrationsfähige Flüchtlinge

[16.08.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer spricht sich für eine Übergangsregelung für geduldete Flüchtlinge aus, die eine Ausbildung absolviert haben und gut integriert sind.
mehr

Wollseifer zum Berufsbildungspakt: "Da muss man auch über Geld sprechen."

[13.08.2018]

Mit der dpa sprach ZDH-Präsident Wollseifer u.a. darüber, wie es gelingen kann, berufliche Bildung und akademische Bildung auch finanziell gleichwertig zu behandeln.
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer zur Einführung eines Einwanderungsgesetzes

[09.08.2018]

„Die überwiegend positiven Erfahrungen unserer Betriebe bei der Ausbildung junger Flüchtlinge bestärken uns in unserer Forderung nach einem Einwanderungsgesetz. Das muss vor allem beruflich Qualifizierte, die Anliegen kleiner und mittlerer …
mehr

Statement von ZDH-Präsident Wollseifer zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

[09.08.2018]

„Unsere Betriebe haben mit ihren Flüchtlings-Azubis ganz überwiegend positive Erfahrungen gemacht – was nicht heißt, dass eine solche Ausbildung für Betriebe wie Flüchtlinge einfach oder gar ein Selbstläufer ist. Keine Frage: Es gibt Sprach- …
mehr

Handwerkspräsident fordert die bundesweit einheitliche Umsetzung der 3+2-Regelung

[03.08.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer drängt darauf, die von der Regierung zugesicherte sogenannte 3+2-Regelung, derzufolge geduldete Flüchtlinge nach einer dreijährigen Ausbildung noch mindestens zwei Jahre in einem Betrieb arbeiten dürfen, …
mehr

Jeder Jugendliche kann im Handwerk genau den Beruf finden, der zu seinen Fähigkeiten passt

[02.08.2018]

Zu Beginn des Ausbildungsjahres ermuntert Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer Jugendliche, sich auf der Suche nach einer Lehrstelle auch im Handwerk umzuschauen.
mehr

ZDH-Generalsekretär Schwannecke zu Mindestausbildungsvergütungen

[31.07.2018]

Mit Mindestausbildungsvergütungen droht die Gefahr, dass gerade kleine Handwerksbetriebe ihr Ausbildungsengagement aufgeben.
mehr

Warum das Handwerk Interessenvertreter in Brüssel braucht

[27.07.2018]

Tim Krögel hat zum 1. Juli die Leitung der ZDH-Vertretung in Brüssel übernommen. Im Interview mit der Deutschen Handwerks Zeitung spricht er über realitätsferne Bürokraten, neue Spielregeln in der EU und seine Ziele für das Handwerk.  …
mehr

Statement von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zur Wiedereinführung der Meisterpflicht

[25.07.2018]

Die mit der Novelle der Handwerksordnung verbundene Hoffnung, durch die Abschaffung der Meisterpflicht mehr Fachkräfte zu bekommen, hat sich nicht erfüllt. Im Gegenteil.
mehr

"Gute Aussichten, gute Einkommen“

[20.07.2018]

Tausende Lehrstellen sind im Handwerk unbesetzt. Was die Branche dagegen unternimmt, darüber spricht ZDH-Geschäftsführer Dirk Palige mit dem IWD.
mehr

"Kleine und mittlere Betriebe könnten ihr Engagement in der Ausbildung aufgeben"

[12.07.2018]

Im Interview mit dem Handwerksblatt erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, welche Auswirkungen eine Mindestausbildungsvergütung hätte.
mehr

"Ein Einwanderungsgesetz ist richtig und gut"

[09.07.2018]

Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung bewertet ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke die Vereinbarung der Großen Koalition noch 2018 ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz auf den Weg zu bringen.
mehr

"In Deutschland droht ein Reformstau“

[29.06.2018]

Ist die GroKo noch zu retten? Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer äußert sich im Interview besorgt über den Zustand der Koalition. Er warnt vor einem Reformstau in Deutschland, bürokatischen Vorgaben aus Brüssel und steigenden …
mehr

"Die OECD hat den Politikern Jahre lang eingeredet, dass die deutsche Akademikerquote zu niedrig ist"

[28.06.2018]

Das Handwerk, die Industrie und die Wirtschaft insgesamt beklagen den Fachkräftemangel. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer erklärt, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte.
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer fordert Hardware-Nachrüstungen bei Diesel-Fahrzeugen

[28.06.2018]

Handwerker fahren in der Regel Dieselfahrzeuge. Ihnen drohen schlimmstenfalls Fahrverbote. Welche Konsequenzen hätte das?
mehr

ZDH-Generalsekretär Schwannecke zu MINT-Berufen im Handwerk

[27.06.2018]

33 Gewerke im Handwerk zählen zu den MINT-Berufen. Was getan werden muss, um junge Menschen für diese Berufe zu gewinnen, erklärt ZDH-Generalsekretär Schwannecke.
mehr

Regierungsbruch hätte nicht abschätzbare gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen

[27.06.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zur aktuellen Regierungskrise: "Das Handwerk erwartet von den in der Regierungsverantwortung stehenden Politikern, sich auf Kompromisse zu verständigen und nicht leichtfertig eine Bundesregierung aufs …
mehr

"Handwerkertermine bald nur noch für Stammkunden?"

[25.06.2018]

Im Interview mit der Funke Mediengruppe erklärt Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer die Wartezeiten auf Maler und Klempner.
mehr

Europa darf die Bürger nicht überfordern - Europa muss die Bürger wieder mitnehmen

[18.06.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zum Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz eine europäische Arbeitslosenversicherung einzuführen, welche Aufgaben Europa erfüllen sollte und wo das Handwerk den Nationalstaat in der Verantwortung …
mehr

"Ländliche Räume sind Zukunftsräume"

[07.06.2018]

Im Interview mit der Sächsischen Zeitung warnt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, voreilig eine akademische Laufbahn einzuschlagen – und vor Landflucht.
mehr

Das Handwerk engagiert sich überproportional bei der Ausbildung von Flüchtlingen

[30.05.2018]

„Kein anderer Wirtschaftsbereich integriert so viele Flüchtlinge in Qualifizierung und Qualifikation wie das Handwerk. Aus der jährlich erhobenen Berufsbildungsstatistik und dem daraus extrahierten Lehrlingsbestand für die acht häufigsten …
mehr

"Es geht darum, Handwerk in der neuen Medienwelt sichtbar zu halten"

[29.05.2018]

Zu teuer? Zu wenig innovativ? Zu langweilig? Einmal mehr steht in der Medienpolitik aktuell das Programm des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks im Fokus der Diskussion. Auch das Handwerk bringt sich regelmäßig in die Diskussion über die …
mehr

DSGVO: Neu und praxisrelevant sind die neuen Informationspflichten

[25.05.2018]

Markus Pfeifer, Datenschutzbeauftragter des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, zur neuen Datenschutz-Grundverordnung: Tatsächlich neu und praxisrelevant sind die neuen Informationspflichten. Ein Betrieb muss bei Auftragsbestätigung …
mehr

"Der Wettbewerb um den Nachwuchs und die größten Talente verschärft sich"

[16.05.2018]

Im Gespräch mit der Unternehmensgruppe PEAG erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, warum der Wettbewerb um den Nachwuchs schärfer geworden ist und die berufliche Bildung eine Aufwertung erleben muss. Welche Strategie verfolgt …
mehr

"Wir sind auf alle Regionen angewiesen“

[14.05.2018]

Handwerksbetriebe sind unabdingbar für wirtschaftlich erfolgreiche und sozial stabile ländliche Regionen. Wer deren drohende Verödung zumindest teilweise aufhalten will, muss sie unterstützen. Ulrike Frenkel von der Fachzeitschrift für …
mehr

Mehr Flexibilität statt mehr Beschränkungen und bürokratische Verpflichtungen

[08.05.2018]

In einem Pressestatement zur Frühjahrskonferenz des Deutschen Handwerkskammertags (DHKT) in Sundern bewertet ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke die ersten Pläne der neuen Regierung, wie es dem Handwerk in Deutschland geht und welche …
mehr

"Handwerker dürfen nicht die Zeche zahlen.“

[07.05.2018]

Im Gespräch mit dem Magazin "Handwerk in Bremen" spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über drohende Dieselfahrverbote und warum Autohersteller für Hardware-Nachrüstungen aufkommen müssen. Rund 90 Prozent der Nutzfahrzeuge im Handwerk …
mehr

Werkunterricht im Lehrplan

[02.05.2018]

In der Bild am Sonntag zum Tag der Arbeit setzt sich ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer für Werkunterricht an Schulen ein.
mehr

Wer einen Beruf erlernt, baut sich eine Zukunft

[02.05.2018]

Im Interview mit DER MALER UND LACKIERERMEISTER spricht ZDH-Präsident Wollseifer u.a. über mögliche Dieselfahrverbote, die Erwartungen des Handwerks an die Politik und über die Stärkung beruflicher Bildung.
mehr

"Mehr Gymnasiasten sollen ins Handwerk"

[27.04.2018]

Im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger spricht ZDH-Präsident Wollseifer über die Auftragslage im Handwerk, Ausbildungsvergütungen und warum das Handwerk auch für Abiturienten attraktiv ist.
mehr

Musterfeststellungsklagen bergen Erpressungspotential gegenüber Unternehmen

[23.04.2018]

Zum Thema Musterfeststellungsklage sagt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke: „Den ZDH treibt die Sorge um, dass mit Musterfeststellungsklagen von Verbrauchern auch in Deutschland eine Klageindustrie nach US-Vorbild mit …
mehr

"Der nationale Gesetzgeber muss entscheiden, ob und wie ein Beruf reglementiert wird."

[18.04.2018]

ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke zum Thema Verhältnismäßigkeitsprüfungen für reglementierte Berufe: „Es ist richtig und wir begrüßen es deshalb ausdrücklich, dass aufgrund der Einigung von Europäischem Parlament und Ministerrat zur …
mehr

"Handwerks-Meister sind nicht weniger wert als Herz-Chirurgen!"

[16.04.2018]

Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), spricht im Interview mit der BILD über Ausbildungsabbrüche, Ausbildungsvergütung und warum die Entlastung von kleinen und mittleren Firmen jetzt nötig …
mehr

"Wir brauchen mehr Berufsorientierung"

[09.04.2018]

Angesichts hoher Abbrecher- und Wechselquoten bei Auszubildenden fordert ZDH-Präsident Wollseifer im Interview mit dem Deutschlandfunk bessere Programme zur Berufsorientierung.
mehr

"Berufsvorbereitung in Schulen muss deutlich besser werden"

[05.04.2018]

Im Interview mit der Passauer Neuen Presse erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, wie die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu bewerten ist und warum ein Mindestlohn für Azubis mehr Schaden anrichten als helfen würde. Herr Schwannecke, …
mehr

Flexibilität bei Arbeitszeiten schafft Vorteile für Arbeitgeber und Beschäftigte

[03.04.2018]

ZDH-Präsident Wollseifer fordert mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten und im Arbeitsrecht.
mehr

"Unsere Auftragsbücher sind voll"

[03.04.2018]

Im Interview mit der Rheinischen Post spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über die berufliche Bildung, die Herausforderungen der Integration und die Folgen politischer Entscheidungen auf die Wirtschaft. In der Hochkonjunktur boomt …
mehr

"Niedrigangebote staatlich finanzierter Jobs bergen die Gefahr, im Wettbewerb stehende Handwerksbetriebe zu verdrängen"

[29.03.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zur Diskussion um das „solidarische Grundeinkommen“: „In der sozialen Marktwirtschaft hat jede Bürgerin und jeder Bürger eine gewisse Selbstverantwortung. Sie drückt sich darin aus, dass man für sein Leben …
mehr

Überdurchschnittliches Engagement: Handwerk verdoppelt Zahl der Flüchtlinge in Ausbildung

[29.03.2018]

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zu Flüchtlingszahlen in der Ausbildung im Handwerk: „Es sind sicher noch nicht die ganz großen Zahlen, wenn wir darüber reden, wie viele Flüchtlinge gerade eine Ausbildung machen. Aber wenn wir uns die …
mehr

Gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen

[22.03.2018]

Zukunftsorientierung und mehr Modernisierungsmut - das wünscht sich ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer von der neuen Bundesregierung im Interview mit der Zeitschrift des Fachverbandes SHK Rheinland-Rheinhessen.
mehr

Handwerkspräsident fordert Nachjustierungen am Koalitionsvertrag

[09.03.2018]

Im Interview mit dem Handelsblatt gibt sich ZDH-Präsident Wollseifer erleichtert, dass der Koalitionsvertrag steht. Zugleich hofft er auf eine größere Zukunftsorientiertheit der neuen Regierung.
mehr

Die „nächste Generation“ im Handwerk

[07.03.2018]

Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung spricht Hans Peter Wollseifer über den Nachwuchs, Digitalisierung und Erfolgsformeln für das Handwerk.
mehr

Mehr als nur Geld: Wir nennen das Erfüllung.

[05.03.2018]

Herr Wollseifer, wenn Politiker wie Handwerker arbeiten würden – hätte es dann auch fünf Monate gedauert bis zu einer neuen Regierung? Sicher keine fünf Monate. Ehrlicherweise muss man aber sagen: Momentan dauert es schon ein bisschen …
mehr

Festsetzung einer Mindestausbildungsvergütung ist unnötig und tarifpolitisch gefährlich

[23.02.2018]

Kann für alle Ausbildungsberufe ein Mindestlohn festgesetzt werden? Auf Anfrage der WirtschaftsWoche erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, warum die Festsetzung einer Mindestausbildungsvergütung unnötig und tarifpolitisch …
mehr

Fahrverbote kommen einer kalten Enteignung von Handwerksbetrieben gleich

[20.02.2018]

Welche Folgen hätten Fahrverbote bzw. Blaue Plaketten in Städten für die Handwerksbetriebe? Auf Anfrage der Rheinischen Post warnt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer vor den Folgen drohender Diesel-Fahrverbote. Bei abrupten …
mehr

ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke zur geplanten Mindestausbildungsvergütung

[15.02.2018]

Auf Anfrage des Handelsblattes, ob Handwerksbetriebe weniger ausbilden würden, wenn es zu einer Mindestvergütung kommt, sagt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke: „Es besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Leistungs- und …
mehr

Ehrenamt ist keine Frage des Alters. Wir brauchen Menschen mit Erfahrung, wir brauchen Macher mit Energie

[13.02.2018]

ZDH-Präsident Wollseifer spricht im Interview mit der Handwerkskammer zu Köln über Engagement in der Handwerksorganisation und den Nachwuchs im Ehrenamt.
mehr

Ehrenamt ist Ehrensache für das Handwerk

[13.02.2018]

Über die Bedeutung des Ehrenamtes im Handwerk spricht ZDH-Generalsekretär Schwannecke im Interview mit dem Westdeutschen Handwerkskammertag.
mehr

ZDH-Präsident Wollseifer über die Ressortverteilung der künftigen Regierung

[09.02.2018]

„Mit den Ressorts Auswärtiges Amt, Finanzen sowie Arbeit und Soziales haben sich die Sozialdemokraten drei Schwergewichte und damit einen umfangreichen Einflussbereich in der neuen Großen Koalition sichern können, der sehr ausgabenrelevant …
mehr

"Wir sind hinters Licht geführt worden"

[01.02.2018]

Im Interview mit der Saarbrücker Zeitung spricht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über das Sondierungsergebnis, den Meisterbrief und die Auswirkungen des Dieselskandals für das Handwerk.
mehr

Gerade kleine Betriebe brauchen ein ausreichendes Maß an Flexibilität

[26.01.2018]

Statement zur sachgrundlosen Befristung von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer für die Deutsche Presse Agentur (dpa): „Die besondere Arbeitskultur in den eher kleinen, häufig familiär geprägten Betrieben des Handwerks ist von einem engen …
mehr

"Wir brauchen keinen sozialpolitischen Spendierverein"

[19.01.2018]

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer spricht im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) über Sozialabgaben, Soli und Diesel-Nachrüstungen. Herr Wollseifer, wie wichtig ist für die deutsche Wirtschaft, dass jetzt schnell …
mehr

Handwerk lobt Pakt für Berufliche Bildung

[15.01.2018]

Keine Steuererhöhung, Entlastung kleiner Einkommen, Förderung beruflicher Bildung: Der Zentralverband des deutschen Handwerks begrüßt diese Verhandlungsergebnisse von Union und SPD. Im Interview mit der NOZ warnt Generalsekretär Holger …
mehr

"In anderen Ländern müssen die Lehrlinge selbst für ihre Ausbildung aufkommen"

[12.01.2018]

In seinem Statement für das Handelsblatt erklärt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, wofür Ausbildungsvergütungen gedacht sind und warum die Höhe von Gewerk zu Gewerk variiert. „Es ist welt- und europaweit keineswegs selbstverständlich, …
mehr

Handwerker haften nicht für Versäumnisse der Autoindustrie

[04.01.2018]

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), fordert in der Debatte um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge ein entschlossenes Vorgehen, um Fahrverbote zu vermeiden. Er verlangt im Gespräch mit der …
mehr

„Wir wollen die Betriebe sensibilisieren“

[03.01.2018]

Das Handwerk will den vielen Kleinbetrieben in der Branche Leitplanken bieten. Im Interview mit der FAZ spricht Jörg Hagedorn, Leiter der Abteilung Soziale Sicherung beim Zentralverband des Deutschen Handwerks über die betriebliche …
mehr

"Der VW-Chef verhält sich kundenfeindlich"

[02.01.2018]

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer über den Ärger mit dem Diesel, attraktive Handwerksberufe und Flüchtlinge.
mehr