17.07.2020

„Die Fachkräftesicherung muss wieder ganz oben auf die politische Agenda“

Portraitfoto von Hans Peter Wollseifer vor blauer Handwerksleinwand
Foto: ZDH/Boris Trenkel

„Wir müssen jetzt alles dafür tun, um jungen Menschen den Weg in eine berufliche Ausbildung zu ebnen“, so ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer gegenüber der „WirtschaftsWoche“.

„Nach den umfangreichen Maßnahmen, um vor allem der Wirtschaft angesichts massiver Einbrüche im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wieder auf die Beine zu helfen, drängen Themen zurück auf die Tagesordnung, die bereits vor der Krise eine hohe Aktualität besaßen.

Dazu gehört die Sicherung des Fachkräftebedarfs. Risse am Fundament dieser tragenden Säule unserer Leistungsfähigkeit drohen im Zuge der Corona-Krise sich zu verschärfen. 

Die Fachkräftesicherung muss deswegen wieder ganz oben auf die politische Agenda und damit alles, was die Funktionsfähigkeit unseres bewährten Systems der Dualen Ausbildung stützt und optimiert. Wir müssen jetzt alles dafür tun, um jungen Menschen den Weg in eine berufliche Ausbildung zu ebnen und sie dazu zu motivieren. Das bedeutet, alle Anstrengungen in den Ausbau und die Modernisierung der Berufsorientierung zu lenken, Investitionen in die berufliche Bildungsinfrastruktur und Digitalisierungskomponenten zu tätigen und vor allem Betriebe dabei zu unterstützen, in ihrem Ausbildungsengagement angesichts ihrer gegenwärtigen Herausforderungen keinesfalls nachzulassen. Denn nur mit einem unbeschädigten und weiterhin starken Ausbildungswesen werden wir in Zukunft über ausreichend Fachkräfte verfügen, um unsere Wirtschafts- und Innovationskraft langfristig erhalten zu können.  

Und auch generell sind wir im Zuge der wirtschaftlichen Stabilisierung und bei der Frage nach künftigem Wachstum gut beraten, den Gedanken an Nachhaltigkeit bereits jetzt mitzudenken. Bei allen Herausforderungen des Moments beinhaltet er zugleich eine große Chance, die sich da gerade für den Standort Deutschland auftut und die wir unbedingt nutzen sollten.“ 

Mehr zum Thema

Thema Fachkräftesicherung: Zwei junge Menschen im Blaumann lassen sich von einem Erwachsenen eine Maschine erklären.
Foto: AdobeStock/auremar

Mehr zum Thema

Foto: AdobeStock/WavebreakmediaMicro