15.08.2019

Litauens First Lady Diana Nausėdienė zu Gast beim ZDH

Der neu gewählte Präsident der Republik Litauen Gitanas Nausėda und seine Ehefrau Diana Nausėdienė sind am 14. und 15. August zu ihrem ersten offiziellen Besuch nach Berlin gekommen. Während sich der litauische Präsident am Dienstag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel traf, war Litauens First Lady zu Gast im Haus des Deutschen Handwerks. Es war der Wunsch der Präsidentengattin Diana Nausėdienė, während ihres Deutschlandaufenthaltes den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) zu besuchen, um sich ein Bild vom deutschen System der Berufsausbildung zu machen. Die Duale Ausbildung ist das Erfolgsmodell der deutschen Wirtschaft und gilt weltweit als Vorbild.

Der zuständige Referatsleiter Dr. Hendrik Voß und sein Kollege Sven Zöller vom SCIVET-Team informierten die Delegation in rund 90 Minuten über das Berufsbildungssystem und legten dabei den Schwerpunkt auf die Rolle der Handwerkskammern und der Fachverbände. Außerdem präsentierten sie das breitgefächerte Angebot der Handwerksorganisation im Rahmen der internationalen Berufsbildungskooperationen.

Fotos: ZDH/Peter Lorenz

Diana Nausėdienė zu Gast beim ZDH

  • Bild von

    V.l.n.r.: Sven Zöller, Regina Statkuvienė, Diana Nausėdienė und Dr. Hendrik Voß

  • Bild von

    Diana Nausėdienė zu Gast beim ZDH

  • Bild von

    Litauens First Lady Diana Nausėdienė mit Dr. Hendrik Voß und Sven Zöller