25.04.2019

HDE: Tradition und Anpassungsfähigkeit

Die 100-jährige Erfolgsgeschichte des HDE zeichnen vor allem zwei Dinge aus: Tradition und Anpassungsfähigkeit. Seit März 1919 ist der Handelsverband Deutschland die Spitzenorganisation des deutschen Einzelhandels. Seither hat es der HDE geschafft, sich und die Branche in schwierigsten Zeiten stets flexibel auf neue Gegebenheiten einzustellen, ohne dabei traditionell Bewährtes aufzugeben. Dabei war der Einzelhandel stets auch Zeuge und Seismograph für die großen wirtschaftlichen Herausforderungen und Wandlungen, denen sich Deutschland, Europa und die Welt in den vergangenen 100 Jahren ausgesetzt sahen.

Aufgabe von Spitzenverbänden ist es, darauf zu reagieren und für Mitgliedsverbände und -unternehmen vor allem politische Rahmenbedingungen zu erreichen, die ein weiterhin erfolgreiches Geschäft ermöglichen. Das hat der HDE stets sichergestellt – auch in schwierigen Zeiten. Heute ist der Verband der wichtigste Vertreter des Einzelhandels in Deutschland und spricht für rund 3 Millionen Beschäftige in 300.000 Unternehmen.

Gegenwärtig sieht sich der Einzelhandel in Deutschland zunehmend herausgefordert durch den stetig steigenden Online-Handel in globalem Maßstab. Das erfordert neue Vertriebswege und dafür braucht es auch neue Berufe. Seit dem 1. August 2018 gibt es den neuen dualen Ausbildungsberuf "Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce".

Fachkräftesicherung durch Ausbildung in Zeiten der Digitalisierung ist ein Thema, das den HDE in besonderer Weise mit dem Handwerk verbindet. HDE und ZDH haben zahlreiche gemeinsame Initiativen ergriffen und Ziele im engen Schulterschluss verfolgt. Nicht zuletzt in der AG Mittelstand bringen sich HDE wie ZDH gemeinsam ein, um Grundsatzpositionen zu allen mittelstandsrelevanten Politikbereichen zu vertreten und diesen Gehör zu verschaffen. Für vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit bedanken wir uns, freuen uns auf das weitere Miteinander und wünschen dem Einzelhandel mit seinem Spitzenverband HDE eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Der Beitrag von ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke erschient zuerst auf dem Blog #handeln des HDE.