13.03.2018

Europäische Tage des Kunsthandwerks auf der Internationalen Handwerksmesse

Foto: ZDH/Stegner

Auf dem Programm des traditionellen Messerundgangs der Bundeskanzlerin über die Internationale Handwerksmesse in München steht jedes Jahr der Besuch einer Handvoll ausgewählter Stände. In diesem Jahr hat sich Angela Merkel unter anderem für die deutsch-französische Sonderausstellung der 5. Europäischen Tage des Kunsthandwerks entschieden. Die Sonderschau zeigt ausgewählte Exponate aus beiden Ländern und stellt dieses besondere Beispiel französisch-deutscher Zusammenarbeit vor.

Die Aussteller – Teilnehmer an den Journées européennes des métiers d’art / Europäischen Tagen des Kunsthandwerks – wurden von der Chambre des métiers et de l’artisanat (CMA) Paris und ihrer Partnerkammer, der Handwerkskammer (HWK) Berlin sowie den CMA Val de Marne und Ile de France und ihrer Partnerkammer, der HWK Dresden, als Beispiele für das Kunsthandwerk in ihren Kammerbezirken ausgewählt.

Die französischen und deutschen Handwerkskammern, die die Durchführung der Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK) in Deutschland 2014 begründet haben, haben Teilnehmer ihrer letzten Durchführungen ausgewählt, die mit ihren Exponaten für die kulturelle Vielfalt, Kreativität und Faszination des Handwerks vor Ort stehen. Gleichzeitig informiert die Sonderschau über das Know-how der ausgewählten Handwerksunternehmen, um den Austausch kultur- und kreativhandwerklicher Waren und Dienstleistungen zwischen Deutschland und Frankreich zu intensivieren. Damit trägt die Sonderschau wirtschaftlich und kulturell zum deutsch-französischen Austausch bei und zeigt, welche Brücken das Handwerk für den Zusammenhalt in Europa schlägt.

Die 5. Europäischen Tage des Kunsthandwerks werden vom 23. bis 25. März 2018 von den Handwerkskammern Berlin, Brandenburg, Chemnitz, Dresden, Leipzig und Hannover durchgeführt. Auf dem Programm stehen zahlreiche Veranstaltungen, bei denen Kunsthandwerksbetriebe einen Einblick in ihr Schaffen geben. Weitere Informationen finden Sie unter www.kunsthandwerkstage.de.

Foto: ZDH/Stegner
Foto: ZDH/Stegner