15.09.2016

Start in die Ausbildung: Jugendliche haben noch alle Chancen

Die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt zeigt im August dieses Jahres einen aus Sicht des Handwerks erfreulichen Trend auf: Mit mehr als 112.000 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen wurden 1,9 Prozent mehr Lehrverträge als im Vorjahreszeitraum registriert. Die Anhaltspunkte für ein positives Ausbildungsmarktergebnis in 2016 verdichten sich. Auch die Zahl der offenen Lehrstellen ist mit ca. 21.500 etwas niedriger als im Vorjahr, vor allem in Ostdeutschland wurden die Stellen schon stärker besetzt. "Die jungen Menschen haben noch alle Chancen, sich ihren Ausbildungsplatz zu sichern. In der beruflichen Vielfalt des Handwerks mit seinen über 130 Berufen ist für jeden etwas dabei", so ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. Es gibt in den kommenden Wochen zudem noch viel Bewegung durch noch oder wieder suchende Betriebe und Jugendliche. Die Zahl der bei den Arbeitsagenturen gemeldeten unversorgten Bewerber ist zwar um 4.115 bzw. 4,0 Prozent niedriger als im Vorjahr. Gut 98.000 unversorgte Bewerber verdeutlichen aber auch: Es gibt Potenzial für Nachvermittlungsaktivitäten.