Können Sie unseren Newsletter nicht in Ihrem E-Mail-Fenster lesen? Hier geht es zur   Online-Version
       
  ZDH | ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HANDWERKS Newsletter 33/2018
Der ZDH-Newsletter erscheint wöchentlich.
 
       
 
     
   
     
 
     
  Aktuelle Handwerkspolitik  
     
  Handwerk begrüßt Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz  
  [17.08.2018] Statement von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zu dem bekannt gewordenen Entwurf eines Eckpunktepapiers für ein Einwanderungsgesetz.   zum Artikel  
     
  Wollseifer befürwortet Bleiberecht für integrationsfähige Flüchtlinge  
  [16.08.2018] ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer spricht sich für eine Übergangsregelung für geduldete Flüchtlinge aus, die eine Ausbildung absolviert haben und gut integriert sind. ...   zum Artikel  
     
  Beitrag zur Arbeitslosenversicherung senken - ohne Wenn und Aber  
  [17.08.2018] Im Interview mit der Rheinischen Post spricht ZDH-Präsident Wollseifer u.a. über den Fachkräftemangel, die Belastung durch Sozialabgaben und die Wiedereinführung des Meisters. ...   zum Artikel  
     
  ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer zu Brückensanierungen  
  [17.08.2018] ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer fordert schnellere Planungsverfahren für die Instandsetzung sanierungsbedürftiger Brücken.   zum Artikel  
     
  UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) fordern gleichwertige Finanzierung von beruflicher und akademischer Bildung  
  [16.08.2018] Beim diesjährigen Fachgespräch der UFH mit dem ZDH waren rund 30 Unternehmerfrauen angereist, um sich über aktuelle handwerkspolitische Themen zu informieren. ...   zum Artikel  
     
  UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) und Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) im jährlichen Dialog  
  [16.08.2018] Auch im siebten Fachgespräch zwischen UFH und ZDH stand wieder die bürokratische Belastung im Mittelpunkt.   zum Artikel  
     
 
     
  Service  
     
 
     
  Karriere im Handwerk  
     
 
 
     
  ZDH-Kompakt  
     
     
   
     
     
  Zur Integration von Flüchtlingen - insbesondere in kleine und mittlere Betriebe – haben Bund, Wirtschaft, Gewerkschaften und Länder 2016 das Programm „Willkommenslotsen“ ins Leben gerufen. Seit März 2016 werden diese „Willkommenslotsen“ vorerst noch bis Ende dieses Jahres durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Was die „Willkommenslotsen“ bislang geleistet haben und warum die Förderung des Programms unbedingt über 2018 hinaus fortgeführt werden sollte, darüber informiert das   aktuelle ZDH-Kompakt.
 
 
     
 
     
  Handwerk im Radio  
     
     
   
     
     
  Gut integrierte Asybewerber sollten eine Bleibeperspektive erhalten. Wenn junge Flüchtlinge mit Duldung eine Ausbildung im Handwerk absolvieren, im Anschluss in eine zweijährige Beschäftigung gehen und dann trotzdem abgeschoben werden, ist das "wirtschaftlicher Unsinn" - über die Erfahrungen mit Flüchtlings-Azubis spricht Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer auf   hr-INFO.
 
 
     
 
     
  Fundsache  
     
     
 
Ins Rollen gebracht
Hilfe zur Selbsthilfe: Die Berliner Vereine „Rückenwind“ und „Garage 10“ reparieren Fahrräder gemeinsam mit Geflüchteten. Die Werkstätten werden dabei zu Orten der Begegnung und Kommunikation: Hier wird gemeinsam geschraubt, Deutsch gelernt und werden Reparaturkniffe geübt. Viele, die ein Fahrrad bekommen, kommen wieder, um selbst mitzuschrauben. Hier geht's zum   Beitrag im Tagesspiegel.  
 
 
     
 
     
   
     
     
 
 
Folgen Sie uns auf   Twitter: @ZDH_news
 
 
     
 
     
   
     
     
 
 
Folgen Sie uns auf   Facebook: @ZDHHandwerk
 
 
     
 
     
   
     
     
 
 
  www.handwerk.de
 
 
     
 
 
 
             
  Newsletter Service          
             
   Newsletterprofil verwalten          
             
  Herausgeber:
Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin
Tel: +49 30 20619-0

      Verantwortlich: Beate Preuschoff
Redaktion: Johanna Beil 
Mitarbeit: Beatrice Städing 
Tel: +49 30 20619-375
Foto: ZDH/Schüring