10.02.2017

Viele Schnittmengen

vlnr: ZDH-Präsident Hans-Peter Wollseifer, Vorsitender der Jungen Union, Paul Ziemiak, ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. lFoto: ZDH/Schüring

Beim Politischen Spitzengespräch des ZDH-Präsidiums sowie der Vorstände von DHKT und UDH wurden mit Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschland, die gemeinsamen Schnittmengen zwischen junger Politik und dem Handwerk besprochen. Themen waren unter anderem die Digitalisierung, soziale Sicherung, Fachkräftesicherung und Durchlässigkeit zwischen den Bildungswegen. Beide Seiten betonten die herausragende Rolle des Meisterbriefes für die Qualität der Ausbildung.