16.12.2016

Preis für soziales Engagement von Handwerksbetrieben

Herausragendes soziales Engagement von Handwerksbetrieben wird mit einem neuen Preis gewürdigt. Der Siegerbetrieb, die Roland Ketterer GmbH aus Donaueschingen-Pfohren (Baden-Württemberg), initiierte und fördert den Bau einer Gewerbeschule für Trinkwasser und Solar in dem 10.000-Einwohner-Ort Chala (Tansania). ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer: "Die Preisträger sind normale Betriebe. Sie helfen, weil sie es können. Und etwas bewegen wollen!" Das Unternehmen fährt künftig einen neuen VW-Transporter – den "Goldenen Bulli", Namensgeber des Preises. Volkswagen Nutzfahrzeuge arbeitet dabei mit der Handwerkspresse, bestehend aus handwerk magazin, Deutsche Handwerks Zeitung, Deutsches Handwerksblatt und Norddeutsches Handwerk, zusammen.

 
Auf insgesamt rund 7.000 Quadratmetern Grundfläche entsteht derzeit in dem Ort Chala (Tansania) ein Berufsbildungs- und Trainingscenter für Wasserversorgung und Solar. Damit will die Roland Ketterer GmbH dazu beitragen, dass auch entlegene Gemeinden in Tansania Trinkwasser und Strom erhalten. Auf dem Campus sollen später im zweijährigen Turnus rund 100 Schülerinnen und Schüler leben und eine entsprechende Ausbildung bekommen. Durch den Anteil von mindestens 40 Prozent Schülerinnen an der Initiative soll auch der Einfluss von Frauen in der tansanischen Gesellschaft gestärkt werden. Zudem will die Firma Ketterer mit dem Projekt auch den Aufbau des Mittelstandes in Tansania unterstützen. Das Projekt fördert indirekt auch den Klimaschutz, da Abholzung vermindert werden kann.

Bei der Preisverleihung würdigte Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) das ehrenamtliche Engagement im Handwerk: „Das Handwerk ist eine Wirtschaftsgruppe, in der in besonderer Weise gesellschaftliche Verantwortung gelebt wird. Die Betriebe kennen ihr Umfeld und haben ein feines Gespür dafür, an welchen Stellen sie neben ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit auch die Gesellschaft voranbringen können."

Bewerben konnten sich alle in Deutschland in der Handwerksrolle eingetragenen Unternehmen. Die Preisverleihung erfolgte in Berlin vor rund 150 Gästen, darunter zehn Bewerber, deren Projekte von einer Jury als besonders aussichtsreich bewertet wurden.

Mehr Informationen: http://www.der-goldene-bulli.de/