20.10.2016

25 Jahre Weiterbildungsstipendium

v.l.: Bundesbildungsministerin Johanna Wanka, die Konditorin Carolin Schwanbeck, die Steinbildhauerin Tanja Pinkale, ZDH Vizepräsident Karl-Heinz Schneider. Foto: Marcus Gloger

Mit einer Festveranstaltung hat die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung gGmbH (SBB), die von den drei Gesellschaftern Deutscher Handwerkskammertag, Bundesverband der Freien Berufe, Deutscher Industrie- und Handelskammertag getragen wird, der Einführung des Weiterbildungsstipendiums vor 25 Jahren gedacht.

Petra Sielemann, Hwk Bielefeld, ZDH-Vizepräsident Karl-Heinz Schneider, Christiane Pötzl, Hwk Ulm. Foto: Marcus Gloger

Geehrt wurden exemplarisch Stipendiaten aus den Wirtschaftsbereichen sowie Handwerkskammermitarbeiter, die seit 25 Jahren das Weiterbildungsstipendium in ihren Kammern betreuen. Bundesministerin Wanka hielt die Festansprache.

Das Weiterbildungsstipendium, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, hat für das Handwerk eine besonders hohe Bedeutung, da eine überdurchschnittlich hohe Zahl von handwerklichen Ausbildungsabsolventen von dem Stipendium profitiert.