Können Sie unseren Newsletter nicht in Ihrem E-Mail-Fenster lesen? Hier geht es zur   Online-Version
       
  ZDH | ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HANDWERKS Newsletter 19/2016
Der ZDH-Newsletter erscheint wöchentlich.
 
       
     
   
     
 
 
     
  Aktuelle Handwerkspolitik  
     
  Handwerk: Werkverträge behalten "zentrale Bedeutung  
  [11.05.2016] Zum Koalitionsbeschluss zu Zeitarbeit und Werkverträgen erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:  zum Artikel  
     
  Flexi-Rente erfüllt ZDH-Forderungen  
  [12.05.2016] Zu den Beschlüssen der Großen Koalition für eine sogenannte Flexi-Rente erklärt Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):  …  zum Artikel  
     
  Stumpfes Schwert  
  [12.05.2016] Der Gesetzentwurf zum Mängelgewährleistungsrecht darf kein "stumpfes Schwert" bleiben, kritisiert ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke im Handelsblatt (12.05.2016)  …  zum Artikel  
     
  Keine Fremden bleiben  
  [12.05.2016] Flüchtlinge müssen sozial eingebunden werden, so Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer im Gastkommentar für die Tagespost aus Würzburg.  zum Artikel  
     
  3+2-Formel ins Gesetz  
  [09.05.2016] "Handwerksbetriebe brauchen zügig die gesetzliche Verankerung eines rechtssicheren Aufenthalts für Flüchtlinge in Ausbildung", so ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer in einem Statement für die …  zum Artikel  
     
 
     
  Service  
     
 
 
     
  ZDH-Kompakt  
     
     
 
Handwerksinitiative Energieeffizienz
Am 12. Mai 2016 fällt der Startschuss der „Kommunikations- und Aktivierungskampagne Energieeffizienz" des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Handwerk bringt sich mit der „Handwerksinitiative Energieeffizienz“ aktiv ein. Was das Handwerk dabei leistet, darüber informiert das   aktuelle ZDH-Kompakt.
 
 
     
 
     
  Fundsache  
     
     
 
Unternehmensinsolvenzen in Europa
In Westeuropa sinkt die Zahl der Unternehmensinsolvenzen. Im Vergleich zu 2014 (182.132) verringerte sich die Zahl der registrierten Insolvenzfälle um 4,0 Prozent. Am stärksten war der Rückgang im Verarbeitenden Gewerbe (minus 8,7 Prozent). Baugewerbe und Dienstleistungen folgen mit jeweils minus 5,1 Prozent.   zur Analyse der Creditreform
 
 
     
 
     
   
     
     
 
Imagekampagne
  www.handwerk.de
 
 
     
 
 
 
             
  Newsletter Service          
             
   Newsletterprofil verwalten          
             
  Herausgeber:
Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin
Tel: 030 20 61 90
      Verantwortlich: Beate Preuschoff
Redaktion: Heike Wagner 
Mitarbeit: Sylvia Witt 
Tel: 030 20 61 93 75
Fax: 030 20 61 93 72