27.04.2016

Entlastung der Wirtschaft konsequent vorantreiben

Zum von der Bundesregierung verabschiedeten Jahresbericht zum Bürokratieabbau erklärt der Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke:  

"Die Bundesregierung zieht in ihrem Jahresbericht zu Recht eine positive Bilanz. Die erzielte Entlastung der Wirtschaft von 1,4 Milliarden Euro ist ein wichtiger Schritt, denn bürokratische Lasten sind nach wie vor maßgebliche Hindernisse für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Innovation.

Der Erfolg muss nun Ansporn für weitere mutige Maßnahmen sein. Das angekündigte Mittelstandsentlastungsgesetz muss genutzt werden, um vor allem kleine und mittelständische Betriebe spürbar zu entlasten. Hierzu zählen insbesondere eine praxisgerechte Neuregelung zur Abführung der Sozialversicherungsabgaben, die Anhebung der Grenze zur Befreiung von Beihilfeangaben und eine Vereinfachung der Nachweisführung der Energie- und Stromsteuererstattung."