31.01.2020

ZDH-Kurzbericht Konjunktur 4. Quartal 2019

Handwerk wächst weiter - Stabilisierung der guten Geschäftslage erwartet +++ Binnenwirtschaft stützt gute konjunkturelle Lage des Handwerks +++ Industriekonjunktur weiter schwach +++ Geschäftslage im Handwerk bleibt überdurchschnittlich gut +++ Geschäftsklima signalisiert weiterhin Wachstum +++ Bauinvestitionen steigen weiter +++ Neuwagenverkäufe ziehen an, Werkstattkapazitäten bleiben ungenutzt +++ Nachfrageschwäche aus dem Ausland auch im Handwerk spürbar +++ Umsätze steigen weiter +++ Betriebsauslastung und Auftragsreichweiten stabil +++ Beschäftigungsentwicklung saisontypisch +++ Investitionsaufwendungen der Betriebe bleiben konstant +++ Inhaber erwarten stabile Konjunkturlage im Handwerk +++ Umsatz und Beschäftigung konstant +++ Gesamtwirtschaftliche Verunsicherung dämpft Investitionen +++ Jahresprognose 2020 +++ Umsatzsteige Umsatzsteigerung um 3 Prozent +++ Fachkräftelücke im Handwerk bleibt bestehen

Die Geschäftslage im Handwerk bleibt auch im 4. Quartal 2019 weitgehend stabil. Die intakte Binnenkonjunktur beschert dem weit überwiegenden Teil der Gewerke eine weiterhin ausgesprochen gute Konjunkturlage. Die Betriebe partizipieren am wachsenden Konsum des Staates und der Verbraucher, der durch die positive Lohnentwicklung und die steigende Erwerbstätigkeit sowie die wachsenden Steuereinnahmen gestützt wird. Zudem sind auch die Investitionen - insbesondere in Bauten - erneut deutlich gestiegen.

Zum Herunterladen: