Kurzbericht zur wirtschaftlichen Lage des Handwerks im II. Quartal 2018

Geschäfte laufen nochmals besser - aber keine weitere Belebung der Geschäftsaktivitäten erwartet

Geschäfte laufen weiter hervorragend +++ Wachstumsimpulse aus der Binnenwirtschaft +++ Stabile Geschäftsentwicklung erwartet +++ Spitzenreiter Bau- und Ausbauhandwerke +++ Steigende Ausrüstungsinvestitionen stärken Zulieferergeschäft +++ Servicegeschäft der Kfz-Betriebe läuft gut +++ Umsätze wachsen weiter +++ Betriebsauslastung steigt weiter +++ Zunahme der Auftragsreichweiten setzt sich fort +++ Fortsetzung des moderaten Beschäftigungsaufbaus +++ Investitionen weniger dynamisch Handwerkskonjunktur bleibt robust +++ Betriebe rechnen mit wachsenden Umsätzen und suchen Fachkräfte

Die leichte Eintrübung der gesamtwirtschaftlichen Konjunktur in der ersten Jahreshälfte 2018 ist im Handwerk aktuell noch nicht zu beobachten. Der zuletzt schwächere Außenhandel ist für die Handwerksbetriebe weniger relevant, die wichtige Binnenkonjunktur bleibt in guter Verfassung.

Zum Herunterladen: