Leitstelle für freiberufliche Beratung

Das Förderprogramm mit dem Namen "Förderung unternehmerischen Know-hows" fasst die bisherigen Beratungsförderprogramme des Bundes zusammen und ist bis zum 31.12.2020 gültig. Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige der Freien Berufe. Gefördert werden Unternehmensberatungen, die von freiberuflichen Beraterinnen oder Beratern durchgeführt werden.

Über die Leitstelle können Unternehmen einen Antrag auf Förderung stellen und nach Abschluss der Beratung den Verwendungsnachweis einreichen.

Die Leitstelle informiert zur Beratungsförderung auch auf XING, Twitter und versendet den Newsletter "Informationen zur Beratungsförderung".

Förderung unternehmerischen Know-hows

Wer wird wie und in welcher Höhe im Beratungsförderprogramm des Bundes gefördert.
mehr

Antragstellung

Vor Abschluss des Beratungsvertrages und vor Beginn der Beratung muss der Förderantrag online gestellt werden.
mehr

Verwendungsnachweis einreichen und Upload-Seite

Spätestens 6 Monate nach Erhalt des Informationsschreibens muss die Beratung abgeschlossen sein und die Unterlagen zum Verwendungsnachweis vollständig bei der Leitstelle eingereicht werden.
mehr

Den passenden Berater finden

Antragsteller können ihre Beraterin oder ihren Berater frei wählen. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen einige Möglichkeiten der Beratersuche.
mehr

Merkblätter zur Beratungsförderung

Zur Beratungsförderung steht Ihnen auf dieser Seite eine umfangreiche Merkblattsammlung zum Herunterladen zur Verfügung.
mehr

Förderung "Spezieller Beratungen"

Für Jung- und Bestandsunternehmen kann neben der Förderung einer "Allgemeinen Beratung" auch die Förderung einer "Speziellen Beratung" beantragt werden.
mehr