Denkmalpflege Kultur und Gestaltung

Über die Hälfte aller Handwerkszweige - rund 170.000 Unternehmen mit 870.000 Erwerbstätigen - bieten kulturelle Dienstleistungen an und bilden damit die große Gruppe des Kulturhandwerks. Dank seiner langen Geschichte ist das Handwerk ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Kultur. Aus Kulturpolitik, Kultureinrichtungen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft werden kulturrelevante Fragen an das Handwerk herangetragen. Mit der UNESCO-Konvention zum Erhalt des Immateriellen Kulturerbes von 2003 gelten traditionelle Handwerkstechniken als Bestandteil des Kulturerbes. 

Die Arbeit des Kulturreferats innerhalb der Abteilung Gewerbeförderung dient daher drei Zielen:

  1. Die Unternehmen des Kulturhandwerks zu fördern.
  2. Die Zukunftsfähigkeit der Kulturgewerke zu sichern.
  3. Das Handwerk gegenüber Politik, Wissenschaft, Kulturmittlern und Zivilgesellschaft als relevanten Kulturfaktor zu positionieren.  

Hierfür wird eine Bandbreite unterschiedlicher Themen und Projekte durch das Kulturreferat bearbeitet: 

Preisträger - Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege Berlin 2017

Preisträger - Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege Nordrhein-Westfalen 2017

Denkmalpflege und Restaurierung

Als Denkmalpflege bezeichnet man die geistigen, technischen, handwerklichen und künstlerischen Maßnahmen, die zur Er- und Unterhaltung von Kulturdenkmalen erforderlich sind.
mehr

Kultur

Das Handwerk ist ein wesentlicher Kulturfaktor in der Gesellschaft. Umgekehrt ist die Schaffung und Bewahrung kultureller Güter ein zentrales Betätigungsfeld des Handwerks.
mehr

Gestaltung

Design steigert die Wertschöpfung von Produkten und senkt Entwicklungskosten. Langfristig wirken sich Designprozesse günstig auf Innovationen und wirtschaftliches Wachstum aus, sie steigern die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und …
mehr

Handwerksgeschichte

Der ZDH strebt an, die wissenschaftliche Erforschung der Handwerksgeschichte zu fördern und dafür die Grundlagen zu verbessern.
mehr